• The Konki Duet - Mountain Moutons













    Schon mal was vom Konki Duet gehört? Nein? Nun, so bekannt ist die Gruppe ja auch bisher noch nicht. Entgegen der Vermutung, die man auf Grund des Namens haben könnte, handelt es sich hierbei nicht um ein Duo, sondern um ein Trio. Und zwar ein rein weibliches Trio, bestehend aus der Japanerin Kumi, der Französin Zoe und der Russin Tam, die klassisch ausgebildete Violinistin ist. Eine Girl-Group also, aber keine gecastete, sondern eine charmante, kreative und einfallsreiche. Sie singen abwechselnd englisch, französisch und auch japanisch, russisch aber anscheinend nicht, schade drum! In Insider-Kreisen haben sie zum ersten Mal vor zwei Jahren mit ihrem Erstlingswerk "Il fait tout gris" aufhorchen lassen, der Titeltrack ist hierbei so etwas wie eine Cover-Version von "Fade to grey" von Visage, aber auf die dem Konki Duet eigenen Weise interpretiert. Gewagte Cover-Versionen scheinen sie ohnehin zu mögen, denn auf dem neuen Album, das im November 2006 in Frankreich erschienen ist, findet sich eine Neuinterpretation von "No one knows" von den "Queens of the Stone Age"! Wie ich ihrer Webseite entnommen habe mögen sie wohl sehr gerne die Shins, Stereolab, Robert Wyatt, XTC und Sonic Youth, von diesen Künstlern haben sie einige Titel in ihrer Favoritenliste. Meinen ersten Höreindrücken nach, dürfte die Platte aber vor allem etwas für Liebhaber von Björk und Coco Rosie sein.

    MySpace
    Homepage
    Labelpage
    Video bei Youtube
  • 1 Kommentare:

    oliver r. hat gesagt…

    Also charmant ist das ja schon, wenn hier plötzlich japanisch gesungen wird. Leider ist das Ganze aber ziemlich in Moll gehalten (hatten die Japanerin und die Russin etwa Heimweh?) und die packenden Songs fehlen auch ein wenig. Hervorzuheben sind "Inflammable" und die Stelle bei" No one knows", wenn aus heiterem Himmel die Gitarren losdonnern.

    -6,5- Punkte

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)