Endstand 2010



















1. Jónsi - Go (8,375)




















2. The National - High Violet (8,333)



















3. Dan Mangan - Nice, Nice, Very Nice (8,25)




















4. Sufjan Stevens - The Age Of Adz (8,125)




















5. Billie The Vision & The Dancers - From Burning Hell To Smile And Laughter (8,125)




















6. The Strange Death Of Liberal England - Drown Your Heart Again (8,083)



















7. Arcade Fire - The Suburbs (8,056)




















8. Electric President - The Violent Blue (8,000)




















9. Ceremony - Rocket Fire (8,000)




















10. Belle & Sebastian - Write About Love (7,928)




















11. Butterfly Explosion - Lost Trails (7,900)




















12. Frightened Rabbit - The Winter Of Mixed Drinks (7,875)




















13. Owen Pallett - Heartland (7,800)




















14. Villagers - Becoming A Jackal (7,786)




















15. Get Well Soon - Vexations (7,786)



















16. The Green Apple Sea - Northern Sky / Southern Sky (7,750)




















17. Hot Chip - One Life Stand (7,714)




















18. Massive Attack - Heligoland (7,667)




















19. Tocotronic - Schall und Wahn (7,667)




















20. My Heart Belongs To Cecilia Winter - Our Love Will Cut Through Everything (7,667)


2009 übersehen, aber nicht vergessen:




















Mumford & Sons - Sigh No More (7,857)

Kommentare:

Dirk hat gesagt…

In Klammern der Notendurchschnitt.
Bei gleichem Notenschnitt entschied die Anzahl der abgegebenen Noten bzw. die Höchstwertung.

Hier sind die Plätze 21 - 50:

21. Interpol - Interpol (7,625)
22. Francis International Airport - In The Woods (7,625)
23. Enno Bunger - Ein bisschen mehr Herz (7,625)
24. Hey Marseilles - To Travels & Trunks (7,600)
25. Diego - Gold (7,600)
26. Joanna Newsom - Have On On Me (7,583)
27. Musée Mécanique - Hold This Ghost (7,500)
28. Fran Healy - Wreckorder (7,500)
29. Mexican Elvis - John Frum Alaska (7,500)
30. Holmes - Have I Told You Lately That I Loathe You (7,500)

31. The Irrepressibles - Mirror Mirror (7,500)
32. Caribou - Swim (7,500)
33. Yann Tiersen - Dust Lane (7,500)
34. Tunng - ...And Then We Saw Land (7,417)
35. I Like Trains – He Who Saw The Deep (7,417)
36. Midlake - The Courage Of Others (7,4)
37. Math And Physics Club - I Shouldn't Look As Good As Good As I Do (7,4)
38. CocoRosie - Grey Oceans (7,375)
39. Sambassadeur - European (7,375)
40. The Coral – Butterfly House (7,375)

41. Stornoway - Beachcomber's Windowsill (7,375)
42. Two Door Cinema Club - Tourist History (7,333)
43. Efterklang - Magic Chairs (7,333)
44. Bedroom Eyes - The Long Wait Champion (7,333)
45. James - The Night Before (7,333)
46. Marcus Doo And The Secret Family - The Magpie Returned The Ring (7,333)
47. Rah Rah - Breaking Hearts (7,333)
48. Sam Amidon – I See The Sign (7,333)
49. Hurts - Happiness (7,300)
50. The Album Leaf - A Chorus Of Storytellers (7,300)

Und es hat sich doch tatsächlich noch eine Platte von 2009 dazwischen gemogelt:
The Antlers - Hospice (7,625)

Oliver Peel hat gesagt…

Schöne Liste!

Dan Mangan lade ich mal in mein Wohnzimmer ein, sein Freund von The Mountains & The Trees war ja schließlich auch schon da.Ihr seit herzlich eingeladen :)

Wo ist eigentlich Beach House gelandet??

Volker hat gesagt…

Und anscheinend hat Dirk auch mit Enno bunger Recht gehabt. auf der Platte steht tatsächlich 2009.
Diego habe ich lieder heute erst die LP gehört. Sonst hätten die evtl. noch die Top 20 geknackt. von mir gibt es auf jeden Fall 8

Vielen Dank für die Auswertung

Volker hat gesagt…

Und immerhin hätte es Joanna dieses Mal fast geschafft. Wir sind auf einem guten Weg.

Dirk hat gesagt…

Natürlich habe ich Recht gehabt - wer hat daran ernsthaft gezweifelt?
;-)

Aber in Vertrauen auf dich habe ich Enno Bunger dann doch in die Liste mit aufgenommen und dadurch Neil Hannon um seinen verdienten Einzug in die Top 50 gebracht.

Also:
50. The Divine Comedy - Bang Goes The Knighthood (7,250)

Und Beach House kamen gerade so in die Top 75.

Volker hat gesagt…

Naja ich war mir ziemlich sicher, dass ich die Platte am Veröffentlichungstag erstanden habe und das war 2010. Und bei Amazon steht auch immmer noch 2010.
Sehr seltsam.

Dirk hat gesagt…

Nicht unerwähnt lassen wollen wir die Alben, die gut im Rennen lagen, aber nur 2 Bewertungen (und damit eine zu wenig) erhielten:

Neil Young, They Might Be Giants (2009), Eels, Red Box, Foals, Gold Panda, Perfume Genius, Steve Mason oder auch Surrounded.

Dirk hat gesagt…

Und hier noch die Alben, die die PVG-Kritiker scheinbar am interessantesten fanden, ermittelt anhand der Anzahl der abgegebenen Noten:
- The National, Arcade Fire (jeweils 9)
- Jónsi, Interpol, Stars, Wir sind Helden (8)
- Belle & Sebastian, Villagers, Get Well Soon, Hot Chip, Shout Out Louds, Laura Marling, The Drums, Ash (7)

Vielen Dank für die rege Teilnahme!!

Volker hat gesagt…

Dann wünsch ich schon mal allen Mitwertern/lesern aus meinem Nachtdienst einen fröhlichen Jahresbeginn 2011. Feiert schön

Ingo hat gesagt…

Schicker neuer Gerichtssaal!

Dirk hat gesagt…

Wo es ein Oben gibt, da gibt es auch ein Unten.
Hier sind die Platten, die bei mindestens zwei Bewertungen den schlechtesten Notendurchschnitt aufweisen:

1. Kesha - Animal (2,500)
2. Take That - Progress (3,000)
3. Goldfrapp - Head First (3,667)
4. Lena - My Cassette Player (4,000)
Kylie Minogue - Aphrodite (4,000)
Club 8 - The People's Record (4,000)

ed hat gesagt…

Endlich mal jemand der Dan Mangan mit in seiner Liste hat ;) Freue mich wahnsinnig auf die Rückkehr im Frühling/Sommer nach Deutschland von Dan und Band.
Ansonsten natürlich eine sehr gute Jahresbestenliste...

Anonym hat gesagt…

Wo sind Spoon?

Oliver Peel hat gesagt…

Sehr schick, die neue Seite! Kompliment, Dirk!