• The Lemonheads - The Lemonheads














    Spex spricht vom Comeback des Jahres und reserviert für Evan Dando das Cover der aktuellen Ausgabe. Vor 10 Jahre löste er nach dem recht erfolglosen "Car Button Clothes" seine Band auf, brachte in der folgenden Dekade gerade mal ein (wenn auch sehr gutes) Soloalbum zustande und ist nun mit neuer Besetzung und altem Namen wieder da. Karl Alvarez (Descendents, All) und Bill Stevenson (All, Black Flag, Descendents) gehören nun zum Lineup, unterstützt werden sie von J Mascis (Dinosaur Jr) und man kann an den genannten Namen schon erkennen, dass sich "The Lemonheads" eher an dem dynamisch-krachigen Frühwerk, als an der erfolgreichen, pop- und folkorientierten Hochphase der Band ausrichtet.

    "It really sounds like THE LEMONHEADS. Maybe a little better." Evan Dando

    "Become The Enemy" (MP3)
    "No Backbone" (MP3)
  • 7 Kommentare:

    Volker hat gesagt…

    konnte irgendwie nie richtig auf diesen Lemonheadswahn anspringen. Das ändert sich auch hier nicht.
    Toller Beginn danach mal mehr mal weniger ansprechend und dieses Gitarrengegniedel (wahrscheinlich J. Mascic) kann ich gar nicht ab.
    Bei den Gästen und Rückbesinnung auf alte Zeiten wäre ein neues Freak Scene (ja nicht Lemonheads aber J) toll gewesen so
    6,5

    Dirk hat gesagt…

    "Juchu, wir haben die alten Lemonheads wieder!", mag der ein oder andere denken. Ich nicht. Mir waren die eingängigeren, weniger gitarren(-wie-sagt-volker-noch-)gniedelnden Lemonheads lieber. Wie toll war doch das Evan Dando Soloalbum, wie charmant sein Konzert im Gebäude 9, daher aus Sympathie noch

    6 Punkte

    Oliver hat gesagt…

    ich mag's. 7,5

    E. hat gesagt…

    ich auch: 8 punkte!

    Sabrin hat gesagt…

    gefällt mir auch: 7,5

    oliver r. hat gesagt…

    Dann gehöre ich wohl zu denen, die die alten Lemonheads lieber haben. Lieber Gitarrenmusik anstatt Pop ist meine Devise. Das Soloalbum ist dann wohl nichts für mich. Natürlich hat das hier mnachmal etwas Altbackenes, Biederes, aber hier wird so schön straight gerockt, ohne Schnörkel, ohne Zuckerguss, einfach munter drauf los. Das hat was Erfrischendes

    -8- Punkte

    oliver r. hat gesagt…

    Das Meiste was ich da vorhin behauptet habe, kann ich so stehen lassen.
    Bei der Einschätzung des Soloalbums von Herrn Dando liege ich wohl aber ganz falsch. Habe da mal bei i-tunes reingehört, es macht einen sehr guten Eindruck. Die Lemonheads mag ich dann wohl in jeder Phase.
    Dirk, wie wär's, schickste mir das Album zu, als Weihnachtsgeschenk sozusagen? ;-)

    Aber in Neuwied ist die Post ja immer geschlossen, das ist das Problem...

    Ich besorge es mir wohl am Besten im Original.

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)