• Motoerhead - Kiss Of Death (Limited Edition)














    Eine meiner Jugendsünden aus den 80ern war mit Sicherheit, daß ich ein Heavy geworden bin. Da steh' ich zu. War ja auch nicht für sehr lange Zeit, denn ziemlich schnell habe ich gemerkt, daß Heavys in der Regel schüchterne, komplexbeladene Typen sind. Und das Allerschlimmste:
    Hübsche Mädchen standen und stehen nicht auf Heavys. Also hab ich mich schnell nach Alternativen umgeguckt. Anfang der 90er wurde ich dann mit Nirvana und Pearl Jam auf der Suche nach harter Musik, die aber nichts mit den 80er Langhaarbands zu tun hatte, schnell fündig. Heute nun, wenn das agressive Schwein in mir aufbegehrt, höre ich ab und zu auch mal wieder Heavy-Metal. Manchmal reicht Grunge oder Stoner-Rock einfach nicht. Kommt aber relativ selten vor. Meistens kriege ich einen kleinen Rückfall, wenn ich zu lange die Guillemots, oder Duke Special gehört habe. Dann lasse ich mich gerne mal von Lemmy, dem Dynosaurier des Hard-Rock , anknurren. Nach einem Durchlauf reicht es mir dann aber schon wieder. Hat aber meistens gut getan! Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen:die meisten Heavy-Metall-Bands sind mies! Motoerhead sind natürlich bei Licht betrachtet auch grenzwertig. Sie lasse ich aber neben Metallica noch gelten, wohingegen ich Slayer albern finde. Und noch dies: falls Motoerhead irgendetwas mit Nazikult oder ähnlichem zu tun haben sollte, was ich nicht weiß, so distanziere ich mich entschieden davon!!
    So, ich gehe davon aus, daß alle hier das Album bereits in der Limited Edition besitzen, so daß ich davon absehe, Links, oder Anspieltipps einzubauen;-)
  • Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)