• Golden Smog - Another Fine Day














    "Another Fine Day" kam nun zustande, weil Marc Perlman (Bass) einen Song für einen Auto-Werbespot abliefern sollte. "Corvette" wurde mit der Golden-Smog-Belegschaft eingespielt, zwar nicht verwendet – aber what the fuck. Golden Smog hatten wieder Lust und begaben sich gemeinsam mit Linda Pitmon am Schlagzeug (Steve Wynn & The Miracle 3) nach Spanien: "Wenn man sich schon in einem Studio langweilt, kann man sich auch in einem Studio in Spanien langweilen." Tweedy schaffte es zwar nicht dorthin, aber es fanden sich Mittel und Wege seine Beiträge dennoch zu berücksichtigen. Golden Smog geben nun nicht mehr die unbekümmerte Spaßtruppe, die so nebenbei einem launig-hingerotzten, kenntnisreichen (Country-)Rock mit gar nicht wenigen Songperlen fröhnt, sie sind aber auch nicht von der Ambition zerfressen, jedes Mal den besten Song mit dem innovativsten Arrangment ever abzuliefern (Hat da jemand Jeff Tweedy gesagt?). Losgerockt wird selten, aber das meist vorherrschende Midtempo können sie gut und die latente Melancholie – "Suprise, suprise, everyone dies" – verläuft sich nie im Jammertal. Ein schönes, lohnendes Album." (quelle: tba-online.cc)
    ganz genau. wer mal auf spirenzien verzichten möchte, langt hier zu.
    myspace; home
  • 1 Kommentare:

    E. hat gesagt…

    sehr sehr sehr gute 7 punkte für ein bodenständiges, den erwartungen entsprechendes album.

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)