• Eamon McGrath - Guts

     



    Gleich zwei Zitate aus den Promomitteilungen übernehme ich gerne:

    • "Musikalisch je 33 % Okkervil River, Dan Mangan und vielleicht Frank Turner"
    • "Canadiana - der dunkle, kühle, nordische Cousin des warmen, lebensfrohen Americana"
    Grob eingeordnet ist Eamon McGraths Album "Guts" damit schon einmal. Seit gut zehn Jahren veröffentlicht der Kanadier bereits Musik und in der Zeit hat er es bereits auf ein halbes Dutzend Veröffentlichungen gebracht. Die entsprechende Erfahrung und Gelassenheit meine ich auf "Guts" herauszuhören. Da sind sind ruhigen und betörenden Tiel wie der Titelsong und "Givin up" sowie die Indierocker "Yellow sticker on an empty fridge" und "City of glass" die unweigerlich an Okkervil River erinnern.

    Als schwer zu gänglich empfinde ich "Guts" nicht, aber ansonsten stimme ich mit "Handwritten Mag" ein Stück weit überein:
    Anspruchsvollere Songwritermusik zu machen ist kein Makel, schränkt aber vermutlich den Grad der Kommerzialisierung ein. Werde ich schwerer zugänglich, brauchen die Menschen länger mich abzufeiern. Und so verhält es sich mit Eamon McGrath. Aber lässt man sich darauf ein, wird der eine oder andere Hörer definitiv belohnt. Ich freu mich auf jeden Fall sehr diesen Typ entdeckt zu haben. Reinhörempfehlung für Songwriter- und Indiefreunde!

    Das Video zum Titelsong:


    "Guts" ist ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Album, welches gerade genug "Canadiana" mitbringt, um athenisch zu wirken und tolle Indierock-Songs, die eine intensive Live Show versprechen.

    McGrath live:
    • 09.10. Berlin
    • 10.10. Bremen
    • 11.10. Bremerhaven
    • 15.10. Oberhausen
    • 16.10. Dortmund
  • Die 10 besten Alben von Nick Cave And The Bad Seeds

    10. Murder Ballads (1996)
    9. Let Love In (1994)
    8. The Boatman's Call (1997)
    7. Skeleton Tree (2016)
    6. Henry's Dream (1992)
    5. Tender Prey (1988)
    4. Push The Sky Away (2013)
    3. Abattoir Blues / The Lyre Of Orpheus (2004)
    2. No More Shall We Part (2001)
    1. The Good Son (1992)

    (ausgewählt von Dirk)