• Noisettes - What's The Time Mr Wolf?














    Englische Bands, die bisher hier unter den Teppich gekehrt wurden # 3:

    Die Noisettes scheinen den Poppern auf diesem Blog auch zu hart zu sein...

    Das ist schade, denn die Band um die rassige Sängerin und Bassistin Shingai Shoniwa ist wesentlich besser als die Durchschnittskost aus Großbritanien. Finden im Übrigen auch Kollegen wie die Guillemots und Bloc Party, die sehr lobende Worte über die Londoner geäußert haben. Singleauskoppelungen waren bisher "Don't Give Up" (nicht mit der schmalzigen Balade von P.Gabriel und K.Bush zu verwechseln), "Sister Rosetta" und "Scratch Your Name". Zitierte Titel rocken wie Hölle, auf dem Album finden sich aber auch Balladen.

    Olk gefiel dieses Werk offensichtlich. Bei Volker und Dirk kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen, oder überraschen mich die beiden mit einer hohen Wertung?



  • 9 Kommentare:

    oliver r. hat gesagt…

    Ich kenne die Platte ja nun seit längerer Zeit.

    Gute

    -7- Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Gräßlich.

    3 Punkte

    Schnell "Don't give up" von Peter Gabriel und Kate Bush gehört...

    oliver r. hat gesagt…

    Wie leicht Du hinsichtlich der Benotungen zu durchschauen bist, Dirk ;-) Im Grunde genommen, könnte ich die Noten gleich in Deinem Namen abgeben.

    Vielleicht sollte man ein Spiel daraus machen, jeder tippt die Noten der anderen Mitkritiker.

    Und die olle Bush schreibt man natürlich ohne sch, habe meinen Fehler korrigiert. Ändert aber nix dran, ihr "Don't Give Up" war Dogshit und das Video dazu beknackt!

    Dirk hat gesagt…

    Ja, ja, das mit dem "leicht zu durchschauen" ist schon eine Krux. Deshalb ist auch meine junge, hoffnungsvolle Karriere als Pokerspieler gescheitert.
    :-(

    Vielleicht kann ich dir dann Ende des Jahres die Liste mit meinen Bewertungen zu schicken und du füllst die Lücken bei den Platten, zu denen ich einfach nicht gekommen bin...

    Bei "Schotter's Nation" habe ich dann in deinem Namen ein "c" gelöscht.

    oliver r. hat gesagt…

    Als alter Kapitalist, denk' ich natürlich gerne an Schotter ;-)

    Der Löschvorgang geht aber trotzdem völlig in Ordnung :-)

    Wo wir gerade bei Rechtschreibefehlern sind, darf ich auch mal darauf aufmerksam machen, daß man Lorbeeren, nur mit einem o schreibt, habe es hier auf dem Blog oft mit zwei gesehen.

    Also, um auf "Shotters Nation" zurückzukommen, sind die Vorschußlorbeeren für das Album gerechtfertigt?

    Volker hat gesagt…

    uhh stimmt die war noch unerträglicher als die Larrikin Love. Ich hör da irgendwie üerall bluerockige Ansätze (auch wenn's in beiden Fällen wahrscheinlich Quatsch ist) und darauf kann ich so gar nicht.

    3 Punkte

    oliver r. hat gesagt…

    Bluesrockige Ansätze bei den Noisettes stimmt schon, aber da ich das sehr mag, ist das für mich kein Problem.

    Bei Larrikin Love ist aber von Blues nichts zu hören...

    Christoph hat gesagt…

    Live 8, Platte 5,5

    oliver r. hat gesagt…

    Christoph, Du bist halt eben auch ein Popper! Inwiefern soll denn die Platte schlechter als die Live-Performance sein?

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)