• Fields - Everything Last Winter













    Auch auf die Gefahr hin, zu nerven und die Frage: "Bitte nicht böse nehmen, aber wer soll denn das alles hören, neben den ganzen regulären Erscheinungen?" zu riskieren, hier noch ein Nachtrag zu der schönen Serie, englische Bands, die hier bisher unter den Teppich gekehrt wurden # 6:

    Fields geben auf ihrer MySpace Seite als Herkunft, Birmingham, Reykjavik und London an. Die Stadt Reykjavik bezieht sich hierbei auf die hübsche blonde Keyboarderin und Sängerin Thorunn, die neben Bandgründer Nick (ein ehemaliger Lehrer) die Vocals beisteuert. Insgesamt zählt Fields fünf Musiker, davon sind vier männlich. Wenn man die Band aber - sowie ich - schon eimal live gesehen hat (zusammen mit den GoodBooks), bleiben die Augen unweigerlich auf der Blondine mit den blauen Augen haften. Bevor im April 2007 endlich auch das Debütalbum erschien, gab es auch schon eine sehr gelungene EP "7 From The Village" zu kaufen und genießen. Zur musikalischen Einordung werden Bands wie My Bloody Valentine und andere Shoegazing- Bands ins Felde geführt. Man könnte den Stil aber auch als Post-Punk, Dream Pop, oder Space Rock bezeichnen, ganz wie man möchte. Singelauskopplungen gab es schon von "Song For The Fields", "Charming The Flames", und "If You Fail, We All Fail".



  • 3 Kommentare:

    oliver r. hat gesagt…

    -7,5- Punkte

    Christoph hat gesagt…

    7

    Ingo hat gesagt…

    Teilweise verschroben, nie langweilig. 7,5 Punkte

    Die 10 besten Alben von Stephen Duffy

    10. Stephen Duffy - The Ups And Downs (1985)
    9. The Lilac Time - lilac6 (2001)
    8. The Lilac Time - Paradise Circus (1989)
    7. Stephen Duffy and The Lilac Time - Keep Going (2003)
    6. The Lilac Time - The Lilac Time (1987)
    5. Stephen Duffy - Duffy (1995)
    4. The Lilac Time - And Love For All (1990)
    3. Stephen Duffy featuring Nigel Kennedy - Music In Colours (1993)
    2. The Lilac Time - Astronauts (1991)
    1. Stephen Duffy - I Love My Friends (1998)

    (ausgewählt von Dirk)