• Electrelane - No Shouts No Calls














    Englische Bands, die bisher hier unter den Tisch gekehrt wurden # 4:

    Electrelane sind eine reine Girlgroup aus Brighton. Das Quartett wird angeführt von Sängerin Verity Susman, die hier auch wirklich desöfteren singt, vorige Werke (davon gab es drei, ohne die Platte "Singles, B-Sides & Live" zu zählen) waren überwiegend instrumental. "No Shouts, No Calls" wurde in Berlin aufgenommen, ich glaube in einem ehemaligen Studio der DDR-Radioanstalt. Konsequenterweise heißt ein Lied auch "In Berlin". Viele Kritiker sprechen von dem bisher zugänglichsten Werk. Mir ist das schnuppe, denn auch die experimentelleren Vorgängeralben haben mir gefallen. Electrelane sind auch live famos, davon konnte ich mich überzeugen, als sie als Vorgruppe von Arcade Fire in Paris auftraten. Wer hat außer mir hier noch etwas für Postrock übrig?

    Volker bestimmt nicht, der mochte ja schon Explosions in the Sky nicht, Ingo wohl auch nicht, hmm... wer bleibt da noch? Bei Dirk rechne ich nicht mit mehr als 5 Punkten, wenn er da überhaupt mal reinhört, aber vielleicht der Olk?

    Plattentests.de mochte das

  • 2 Kommentare:

    oliver r. hat gesagt…

    Zum Glück habe ich den Text eben nochmal durchgelesen, der war ja voller Tippfehler!

    oliver r. hat gesagt…

    -7,5- Punkte

    Die 10 besten Alben von Stephen Duffy

    10. Stephen Duffy - The Ups And Downs (1985)
    9. The Lilac Time - lilac6 (2001)
    8. The Lilac Time - Paradise Circus (1989)
    7. Stephen Duffy and The Lilac Time - Keep Going (2003)
    6. The Lilac Time - The Lilac Time (1987)
    5. Stephen Duffy - Duffy (1995)
    4. The Lilac Time - And Love For All (1990)
    3. Stephen Duffy featuring Nigel Kennedy - Music In Colours (1993)
    2. The Lilac Time - Astronauts (1991)
    1. Stephen Duffy - I Love My Friends (1998)

    (ausgewählt von Dirk)