• The Wombats - Girls, Boys & Marsupials



    Wombats sind eine Familie in Australien lebender Beutelsäuger. Es handelt sich um hölengrabende Pflanzenfresser mit bärenähnlichen Aussehen, die eine Kopfrumpflänge von 70 bis 120 Zentimeter und ein Gewicht von 20 bis 40 Kilogramm erreichen. Aber da wir hier nicht bei „Die seltsame Tierwelt Australiens“, sondern bei „Platten vor Gericht“ sind, gibt es wohl auch noch eine Band gleichen Namens als zweiten Tipp: The Wombats sind Matthew Murphy (Gesang, Gitarre, Keyboards), Dan Haggis (Schlagzeug, Gesang) - beide aus Liverpool stammend - und der gebürtige Norweger Tord Overland-Knudsen (Bass, Gesang).
    Bisher wurden mit „Moving To New York“ und „Lost In The Post“ zwei Singles veröffentlicht, „Backfire @ The Disco“ wird im April folgen. „Girls, Boys & Marsupials“ ist bisher nur in Japan erschienen, was bezüglich Veröffentlichungen in Europa passieren wird, steht noch in den Sternen. Passend dazu fällt mir noch ein: Scheinbar sind die drei Wombats in China Stars!
    Musikalisch orientieren sie sich an The Jam, Supergrass, The La’s, Hefner oder Blur.

    "More tunes than a pharmacist's counter!" (NME)

    "Dynamic sparkle-popshimmering guitars are raised to another level by all-together harmonies" (The Fly)

    „The Wombats have all the right ingredients to put a smile on your face.“ (Rough Trade)

    „Moving To New York“ (MP3)
    „Lost In The Post“ (Video, MP3)
    „Backfire @ The Disco“ (MP3)
  • 10 Kommentare:

    oliver r. hat gesagt…

    Scön, dieser Ausflug ins Tierreich. Sollte es auf diesem Blog öfter geben! Guillemots sind doch auch irgendwelche Vögel, oder? Grizzly Bear hatte ich ja vorgestellt. Es gibt doch auch Panda Bear. Und Wolfmother. Und Eagle Seagull. Und The Birds. Und The Eagles. Und Dinosaur Jr. Und Cat Power. Und Dr.Dog., etc...

    Auch The Wombats sind meine Freunde bei MySpace. Bleibt die Frage, wie gut, die denn sind...

    E. hat gesagt…

    7 punkte

    Dirk hat gesagt…

    Auch hier ein paar schöne, schmissige Power-Pop-Songs. Gefällt und für gut befunden.

    6,5 Punkte

    Ingo hat gesagt…

    Gute Laune vorprogrammiert, dafür gibt es von mir 7 Punkte

    oliver r. hat gesagt…

    Ihr greift hier zu hoch bei den Bewertungen. Klingt doch wie eine Kreuzung aus den Good Shoes, Mumm-Ra und Los Campesinos!, also haargenau so, wie Musik aus England nach Meinung der Marketingleute klingen soll. Sind diese Tierchen gecastet? Oder im Reagenzglas gezüchtet worden?

    Flott ist es natürlich trotzdem, daher

    -5- Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Paulas großer Rundumschlag kam in einem Word-Dokument. Da ich die zahlreichen Bewertungen nicht einzeln eintragen kann, kommen sie aus gegebenem Anlass an dieser Stelle:

    Arcade Fire 7,5 Neon Bible
    Architecture In Helsinki 5 Places Like This
    Arctic Monkeys 6 Favorite Worst Nightmare
    Art Brut 6,5 It's A Bit Complicated
    Ash 6,5 Twilight Of The Innocents
    Asleep 5,5 Days Of Pure Delight
    Athlete 5 Beyond The Neighbourhood
    Babyshambles 8 Shotter's Nation
    Beatsteaks 4 Limbo Messiah
    Biffy Clyro 6 Puzzle
    Black Rebel Motorcycle Club 7,5 Baby 81
    Bloc Party 6 A Weekend In The City
    Brand New 5 The Devil And God Are Raging Inside Me
    Bright Eyes 7 Cassadaga
    Bromheads Jacket 9 Dits From The Commuter Belt
    Caribou 6,5 Andorra
    Clap Your Hands Say Yeah 6,5 Some Loud Thunder
    Cold War Kids 8,5 Robbers & Cowards
    Dartz! 6,5 This Is My Ship
    Dashboard Confessional 6 The Shade Of Poison Trees
    Editors 8,5 An End Has A Start
    Fall Out Boy 6 Infinity On High
    Friska Viljor 9 Bravo!
    Good Shoes 8,5 Think Before You Speak
    Goose 7 Bring It On
    Hard-Fi 7 Once Upon A Time In The West
    Interpol 6,5 Our Love To Admire
    Jamie T 6 Panic Prevention
    Jens Lekman 6,5 Night Falls Over Kortedala
    Kaiser Chiefs 3 Yours Truly, Angry Mob
    Kate Nash 8 Made Of Bricks
    Klaxons 7 Myths Of The Near Future
    Kula Shaker 6,5 Strangefolk
    Little Man Tate 8,5 About What You Know
    Locas In Love 9,5 Saurus
    Loney, Dear 7 Loney, Noir
    Luxembourg 6,5 Front
    Maximo Park 9,5 Our Earthly Pleasures
    Modest Mouse 7 We Were Dead Before The Ship Even Sank
    Mumm-Ra 8 These Things Moves In Threes
    Okkervil River 9 The Stage Names
    Pelle Carlberg 9 In A Nutshell
    Plus / Minus 8 Let's Build A Fire
    Polarkreis 18 7 Polarkreis 18
    Radiohead 7 In Rainbows
    ShitDisco 8 Kingdom Of Fear
    Shout Out Louds 8 Our Ill Wills
    Someone Still Loves You Boris Yeltsin 8 Broom
    Stars 9 In Our Bedroom After The War
    The Coral 6 Roots & Echoes
    The Cribs 6 Men's Needs, Women's Needs, Whatever
    The Earlies 6,5 The Enemy Chorus
    The Enemy 7,5 We'll Live And Die In These Towns
    The Films 7 Don't Dance Rattlesnake
    The Loveninjas 8 The Secret Of The Loveninjas
    The Maccabees 8,5 Colour It In
    The Mary Onettes 8 The Mary Onettes
    The Pigeon Detectives 8 Wait For Me
    The Rakes 7 Ten New Messages
    The Twang 7,5 Love It When I Feel Like This
    The View 9 Hats Off To The Buskers
    The Weakerthans 7 Reunion Tour
    The Wombats 10 Girls, Boys & Marsupials
    Tocotronic 8,5 Kapitulation
    Travis 8 The Boy With No Name
    Tunng 8 Good Arrows
    Virginia Jetzt! 7 Land Unter
    Voxtrot 9,5 Voxtrot

    oliver r. hat gesagt…

    10 Punkte für die Wombats?

    Paula hat wohl nicht das gleiche Album wie ich gehört...

    Auch nachdem ich sie live gesehen habe, sind sie mir nämlich nicht mehr als 5,5 wert.

    oliver r. hat gesagt…

    5 meinte ich natürlich, das reicht.

    Oliver hat gesagt…

    Paula hat wohl das gleiche Album wie ich gehört... nämlich ein Album voller Hits: 9,5 punkte

    Dirk hat gesagt…

    Aufgeschreckt durch die hohen Noten aus Osnabrück und Bonn (10 bzw. 9,5 Punkte) habe ich The Wombats in den letzten Wochen noch mehrmals gehört und korrigere meine Bewertung (als einzige) um 1 Punkt auf:

    7,5 Punkte

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)