• [ingenting] - Mycket Väsen För Ingenting













    die band mit dem schönen namen und der außergewöhnlichkeit, als einzige kapelle auf dem schwedischen hauslabel eine scheibe komplett in der landesprache einzusingen, musste ich einfach noch unterbringen. das album "mycket väsen för ingenting" (was so viel bedeutet wie "viel lärm um nichts") ist auf "freude bringen" angelegt. neben schwelgerischen momenten fehlt weder der flotte pop noch der verrückte gedanke, eben:
    "... an album packed with a glorious mix of psychedelic folk, sunny 70's pop and sinister proggy overtones. A slightly schizophrenic and highly wonderful collection of songs that tastes of the Swedish country side as well as decadent urban night life and crushed dreams."
    so schreiben es die labelherren.

    zu der scheibe fällt mir noch ein, dass ich sie nur in die hände bekam, weil mir mittlerweile klar ist, dass das örtliche mediamarktpersonal keinen blassen dunst vom schimmer einer ahnung hat, jedenfalls was musik betrifft. wenn ich dann aber diese wichtige fresse sehe, wie sie cds einordnet, könnte ich mit dem arschtreten beginnen und nie wieder aufhören. entschuldigung. die ingenting cd fand ich unter independent. ist sicher kein so großer fehler wie tinariwen unter brasil abzustellen oder yusuf islam unter "j", aber einer, der einem das finden denkbar erschwert. zum glück habe ich hin und wieder eine frage an die blitzer, die sie "leider" nie ohne computer beantworten können. zusatzinfos kriegen sie dann gratis von mir.

  • 3 Kommentare:

    Ingo hat gesagt…

    Da sich ein/e Fleischereifachverkäufer(in) gerne vegetarisch ernähren kann habe ich auch nichts dagegen, dass ein überforderter Regaleinräumer ein teilweise „schrammelig“ klingendes Album, welches auf einem schwedischen Indie-Label erscheint unter „Independent“ einräumt. Wenn ich mich wirklich über die Ware im Detail „unterhalten“ will, gehe ich halt eben zum Metzger oder Plattenladen und nicht in den Supermarkt. ;-)
    Unabhängig davon ist Ingenting eine gefällige Sache, die auch mal an Kent & Co. erinnert, wenn diese in ihrer Muttersprache loslegen. 6,5 Punkte.

    E. hat gesagt…

    soso, fleischereifachverkäufer = vegetarisch ernähren. mediamarktverkäufer/musikabteilung = kennt sich nur mit dem fön aus. ich verstehe, und in bayern hat das dann nur mit winden zu tun...
    bei mir ist das feinster pop! 7,5 punkte!

    Dirk hat gesagt…

    Gute 6 Punkte kommen aus dem Rheinland dazu.

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)