• The Spinto Band - Nice And Nicely Done













    Auf der Suche nach alten Baseballsammelkarten fand Nick Krill (angeblich) auf dem Speicher seines Großvaters Roy Spinto einige Texte, die dieser einmal auf die Innenseite alter Keksverpackungen geschrieben hatte. Schnell wurden daraufhin die besten Freunde zusammen gesucht und eine Band begründet. Benannt natürlich nach dem Großvater: The Spinto Band.
    Seit 1997 haben die sechs nun Anfang 20jährigen Spintos in Eigenregie sechs Alben veröffentlicht, ihren High School Abschluss geschafft und auch das erste richtige Album fertiggestellt: Nice And Nicely Done.
    Musikalisch wird die Spinto Band in der Presse zwischen The Flaming Lips und Pavement angesiedelt, auch wenn Parallelen zu Clap Your Hands Say Yeah (in nicht so schräg) ebenfalls nicht zu überhören sind: Direct To Helmet und Mountains und der Hit Oh Mandy.

  • 5 Kommentare:

    Sabrin hat gesagt…

    Also ich hab mir 'Nice & Nicely Done' vor 3 Monaten aus den USA bestellt, und seitdem ist es mein staendiger Begleiter. Mir macht es einfach (immer noch) riesen Spass! Deshalb 7,5 Punkte!

    Dirk hat gesagt…

    Gut, dass ich das Album nicht schon vor ein paar Wochen bewertet habe, denn dann müsste ich mal wieder eine Note nach oben korrigieren...
    7,5 Punkte

    Oliver hat gesagt…

    schööön... 8 punkte

    oliver r. hat gesagt…

    Für mich klingen die Burschen auch am ehesten nach Clap your hands say yeah, was ja keine schlechte Referenz ist.
    Pavement kann ich leider nicht wirklich erkennen, vielleicht am ehesten auf dem zweiten Teil des Albums,der etwas weniger poppig ist.
    Runde Sache,

    7,5 Punkte

    E. hat gesagt…

    mehr als 6 punkte kann ich hier nicht raushören. zu zerstreut & wirr ist mir das gemansch.

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)