• I'm From Barcelona - Let Me Introduce My Friends











    Auch das kommt einem zuerst irgendwie spanisch vor. Sind aber die schwedischen Polyphonic Spree, oder was soll man zu einer 26köpfigen Hippie-Band sonst sagen?
    Wie alles begann, wird auf der Homepage ("Our English isn´t perfect, but bad English is easier to understand on an international level than good Swedish.") von I'm from Barcelona beschrieben:
    Fueled by love and vacation, Emanuel Lundgren writes a couple of explosive happy pop songs and decides to gather all his friends to put them on tape. His apartment turns into a friendly factory as people come and go loaded with banjos, accordions and kazoos. Some weeks (and lifetime memories) later, a homemade EP is finished and Emanuel collects almost all the 29 participants for a first and last live show in August 2005.
    What he thought was an ending was a beginning of numerous rumours and talk about this new and exciting band. One show soon turned into plenty. Swedish media goes out of control and bloggers all over the world starts sharing their knowledge about the Swedish big band. In only a couple of months more than 20 000 people have downloaded songs from the bands website.
    Nun erscheint am 26. April das Debutalbum Let Me Introduce My Friends (zumindest in Schweden) und ich prognostiziere einmal, dass hier der ein oder andere den euphorischen Popsongs verfallen und den Frühling und Sommer damit verbringen wird, die Sing-A-Long Refrains vor sich her zu singen. Wieder und immer wieder. Ich habe meine Robe auf jeden Fall schon einmal ausgepackt...

    Hörenswert ist Rec & Play, äußerst sehenswert ist das Video zu We're from Barcelona.
  • 13 Kommentare:

    Volker hat gesagt…

    Deine Robe ist ja auch nicht rosa ;-), aber ich halte sie beriet CDON müsste in Kürze liefern...

    Volker hat gesagt…

    eben noch geschrieben, jetzt schon in meinem Postfach

    Volker hat gesagt…

    Wenn Rec & Pay = Rec & Play ist, dann ists auf dem Album.
    Toll der Frühling / Sommer kann kommen. Die will ich live sehen!

    Dirk hat gesagt…

    Damit du hier nicht nur mit dir selbst kommunizierst:
    Stimmt. Habe ich korrigiert. Dafür fehlt das noch viel bessere "The Painter"! Mal sehen, ob ich irgendwo eine MP3-Datei finden kann...

    E. hat gesagt…

    hier: http://www.emi.se/artists/barcelona/dguoydb/index.htm
    kann man reinhören.

    Oliver hat gesagt…

    kannst du die mir mal zukommen lassen, dirk? falls du sie schon hast. und die stellastarr* hätte ich auch gerne.

    Buzz hat gesagt…

    klingt ja sehr hübsch :)
    oli, hast du sie mitlerweile in Bonn?

    Volker hat gesagt…

    sehr sehr schön mindestens
    7,5 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    außer den zahlreichen hits der "sing! ep" kommt hier leider nicht mehr viel...

    7,5 Punkte

    oliver r. hat gesagt…

    Zweimal 7,5 Punkte,das sind ja ziemlich ordentliche Wertungen.
    Ich kenne bisher nichts von den katalonischen Schweden,habe aber bisher fast nur mieserable Wertungen
    in der internationalen Musikpresse lesen dürfen,erst gestern in der September-Ausgabe der "Uncut",1 einziger Stern!
    Wer sendet mir ein Exemplar zu,damit ich mir ein Bild machen kann?

    Oliver hat gesagt…

    ich reihe mich mal in die 7,5er ein.

    oliver r. hat gesagt…

    Irgendwo habe ich gelesen, daß hier sei nur was für Pantoffelträger und Pilzsammler und viele sehr schlechte Krtiken habe ich, wie erwähnt, auch aufgeschnappt. Letztendlich bin ich aber doch eher positv überrascht. Die Vorstellung eines Kollektives aus 29 Personen erscheint mir zwar etwas seltsam, aber stimmungshebend und einprägsam sind die Lieder allemal. Ich kann mich jedoch nicht ganz des Eindrucks erwehren, daß hier Vadder Abraham mit seinen Schlümpfen, oder die Kelly-Family nicht weit sind. Ich verteile

    -6,5- Punkte

    Sabrin hat gesagt…

    7,5 Punkte auch von mir

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)