• Thom Yorke - Anima


    Zweiter Tag des Down The Rabbit Hole Festivals. Für uns stehen heute die Auftritte von Jonathan Wilson, Hayden Thorpe, Balthazar, Ólafur Arnalds, Parquet Courts, Vampire Weekend, Thom Yorke und Underworld auf dem strammen Programm.

    Thom Yorke wird bei der Live-Umsetzung von Nigel Godrich und Tarik Barri (Computer Visuals) unterstützt und vermutlich nicht nur Songs seiner beiden Solo-Alben „The Eraser“ (2006) und „Tomorrow’s Modern Boxes“ (2014) sowie aus „Amok“ (2013), der einzigen Platte seines Projekts Atoms For Peace, präsentieren, sondern auch einige Lieder aus dem erst kürzlich digital veröffentlichten „Anima“ in die Setliste integrieren. 

    „Anima“ entstand wieder in Zusammenarbeit mit Yorkes Haus-und Hofproduzenten Nigel Godrich und wird von einem 15-minütigen Kurzfilm von Paul Thomas Anderson („Boogie Nights“, „Magnolia“, „There Will Be Blood“) begleitet, der aktuell auf Netflix zu sehen ist. Die Indiepopp-Variante der LP erscheint am 19. Juli auf farbigem (orange) Vinyl, zudem bietet die Schallplatte den Bonus-Track „(Ladies & Gentlemen, Thank You for Coming)“.




    House-Dekonstruktionen („Traffic“), Ambient („Dawn Chorus“), IDM („Not The News“), Psych („The Axe“), Kraut („Runawayaway“) als Orientierungspunkte in einer musikalischen Landschaft, die auf den ersten Blick nicht unbedingt zum Wellness-Urlaub einlädt.
    Auffällig ist, dass die Stimme auf ANIMA mehr und mehr zu einer weiteren Klangfarbe wird in diesem immer leicht „unsauberen“, verschmierten Soundbild; Gesang und Musik sind zumindest gleichberechtigt. Die Tracks des Albums hat Thom Yorke live und im Studio zusammen mit Produzent Nigel Godrich erarbeitet, der aus Skizzen kurze Samples gebaut hat, die wiederum die Basis für die Musik auf ANIMA wurden.
    (musikexpress)





  • 1 Kommentare:

    Dirk hat gesagt…

    So war der zweite Tag beim Down The Rabbit Hole Festival.

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)