Tokyo Police Club - Elephant Shell




Kurz und bündig (4)

Band: Tokyo Police Club

Land: Kanada

Gründung: 2005

Mitglieder: Dave Monks (Gesang, Bass), Josh Hook (Gitarre), Graham Wright (Keyboards, Gesang), Greg Alsop (Schlagzeug)

Genre: Indierock

Musikalische Einflüsse: The Strokes, New Order, The Cure, Placebo, The Weakerthans

Referenzbands: Los Campesinos!, Vampire Weekend, Good Shoes, The Maccabees (nach last.fm)

Besonderes: Einen Tokio Police Club gibt es nicht.

Größter Single-Hit: „Cheer It On“ (in der Indiedisko eures Vertrauens)

Aktuelle Single: „Tessellate“

Bisherige Alben: A Lesson In Crime (Mini-CD, 2007)

Aktuelles Album: Elephant Shell

VÖ: 16. Mai 2008

Label: Saddle Creek; V2 + Coop (Universal)

Produzent: John Dew und Peter Katis (Interpol, The National)

Presse: 6,9 von 10 Punkten (bei 19 Bewertungen)

Je nachdem, wo man hinhört, vernimmt man mal ein bisschen Nada Surf, mal ein wenig Les Savy Fav und vor allem eine unterschwellige Verbundenheit mit der Band Elefant. Doch das Quartett ist nicht wie all die genannten Bands in New York zuhause, sondern schippert vom kanadischen Toronto hinaus in die Welt. Ab jetzt mit elf weiteren Hits, die wie beim Tontaubenschießen am Firmament vorbeirauschen. Luftig, clever, melancholisch, knackig, spritzig und kurz. Ein Gewinn für alle Jahreszeiten. Ein Album für mehr als eine Saison.
(plattentests.de)


Video:



„Tessellate“




„Your English Is Good“

Kommentare:

Christoph hat gesagt…

Ganz tolle Platte! Wenn die nur etwas länger wäre...

Sollte jemand die Platte kaufen, bitte mir Bonus CD bestellen! Darauf sind einige schöne Remixe.

Dirk hat gesagt…

Danke für den Tipp, Christoph!

Ingo hat gesagt…

Trat bei mir gegen Supergrass an und verlor knapp. 7 Punkte

Dirk hat gesagt…

Deutlich krativer und abwechslungsreicher als die Mini-LP. Endlich mal ein Album, das gerne länger dauern könnte. Ich freue mich auf den nächsten Streich der Jungs.

7,5 Punkte

Christoph hat gesagt…

8

Dennis hat gesagt…

6,5