• The Robocop Kraus - Blunders And Mistakes



    Zur abschließenden Bewertung und zum direkten Vergleich habe ich gestern die Alben von Mando Diao und The Hives gehört und gedacht, dass es da auch eine deutsche Band gibt, die auf keinen Fall schlechter ist und hier dringend noch vorgestellt gehört:
    The Robocop Kraus sind ein Quintett aus Nürnberg, das seit 1998 besteht, seitdem einige Umbesetzungen hinter sich hat, bereits 5 Alben veröffentlichte und dennoch hier noch nicht vor Gericht stand. Auf Wikipedia wird Uwe Viehmann zitiert, der die Musik von The Robocop Kraus als „Post-Hardcore mit massig Credibility, Post-Punk, positiver Indie-Euphorie und einem nicht geringen Anteil Pop“ bezeichnet. Sollte er die Musik des neuen Albums „Blunders And Mistakes“ beschreiben wollen, so kann er getrost „nicht geringen“ durch „gehörigen“ ersetzen und das Wörtchen „Pop“ fett schreiben.

    „Blunders And Mistakes“ zeigt das Potenzial dieser band, und wird in wenigen Jahren viellciht als der Vorbote des heute noch nicht eingespielten, besten Robocop-Albums gelten. (spex)

    Die zwölf Stücke wirken wie aus einem Guss, ohne dass irgendwann Eintönigkeit aufkommen würde. Auch heuer gehören sie mit "Blunders And Mistakes" zu den großen Innovatoren zeitgenössischen Indiepops aus deutschen Landen. (laut.de)

    Zwar auf hohem Niveau, aber den richtigen Anschluss an den eigenen Hype vor ein paar Jahren haben sie nie gefunden. Ob "Blunders And Mistakes" den Faden wieder aufnehmen kann? Es wäre zu wünschen, wuchtig und verkürzt hauen die Franken Garage - Punk - Versionen mit Beach - Boys - Zuckerguss raus. Kaum etwas dauert auf der Platte länger als wenige Minuten, dafür ist alles immer mit catchy Chorus und scheppernder Hitqualität versehen. Was fehlt, ist aber der ganz große Schritt. (intro.de)


    „Standing In The Punchline“ (Video)
  • 4 Kommentare:

    Dirk hat gesagt…

    Mando Diao sind nicht besser als The Hives, mir gefallen sie nur besser.
    Übrigens auch The Robocop Kraus.

    6,5 Punkte

    Oliver R., gut, dass du SOOL hier erwähnst! Damit ist wenigstens eine Band schlechter als The Hives.
    ;-)

    Ingo hat gesagt…

    "Chances" gefällt mir sehr, ansonsten ist die Platte recht unspektakulär. 6 Punkte

    Ingo hat gesagt…

    ...Live konnten die Jungs aber durchaus überzeugen...

    Volker hat gesagt…

    Ob das nochmal was wird?

    6,5

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)