LCD Soundsystem - Sound Of Silver



Eigentlich hätte diese Vorstellung schon längst von Volker kommen müssen:
Mit „Daft Punk Is Playing At My House“ schaffte es der Tausendsassa (Produzent/Remixer/DJ/Hälfte des DFA Labels) James Murphy mit seinem Soloprojekt LCD Soundsystem nicht nur Volkers heimische Indie-Tanzfläche in Nassau zu füllen, sondern auch auf dessen Jahres-CD.
Nach dem selbstbetitelten Debüt geht am 16. März "Sound Of Silver", das schwierige zweite Album an den Start und fügt der bekannten Melange aus Post-Punk, Electroclash und Electronica eine gehörige Portion Pop und eine Nuance Songwriting der alten Schule bei.

the second album from New York uberproducer James Murphy's LCD Soundsystem project is every bit as smart, funky, and literate as its predecessor. Party-starting dance music indebted to the driving percussion of early-'80s New York acts like Liquid Liquid and ESG, the pneumatic thud of house music, and the arch, modernist pop of Brian Eno or David Bowie circa Heroes. (...)Making music 'intelligent' so often kills its rump-shaking appeal, but Sound Of Silver does its thinking on the dancefloor. (amazon.co.uk)


„North American Scum“ (Video; MP3)
„New York I Love You“ (MP3)

Eine ausführliche Biographie gibt es hier.

Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Eigentlich hätte im Rahmen dieser Reihe auch noch ein Post mit der Anfangszeile "Eigentlich hätte diese Vorstellung schon längst von Oliver R kommen müssen" folgen sollen, aber ich weiß natürlich, dass er noch genau eine Woche auf unseren Jahrestag (als er mich in einem ärgerlichen Mob auf einem Konzert traf) warten wird...

oliver r. hat gesagt…

Das ist schon wieder ein Jahr her? Unglaublich!

Das man sich nach 15 Jahren (oder vielleicht eher 17) noch mal zufällig trifft, ist eigentlich schon filmreif, aber auch ein Beweis dafür, daß eingefleischte Musikfans immer wieder zusammenfinden.
Musik hat halt eben etwas Verbindendes!

Schon lustig, eigentlich wollte ich bereits monieren, daß die Vorstellung der neuen Kaiser Chiefs noch fehlt, aber dann darf ich das wohl übernehmen !? (habe ich doch hoffentlich richtig verstanden, oder?)

Wenn es Euch recht ist, würde ich die Vorstellung aber gerne an meine Frau delegieren. Cécile ist nämlich ein wesentlich größerer Kaiser-Chiefs Fan als ich!

E. hat gesagt…

4 punkte

Volker hat gesagt…

hier finden sich mehr Hits als auf dem Vorgänger, sehr positive Überraschung 7

oliver r. hat gesagt…

Hits sind mir ziemlich egal, zumal "North american scum", was eindeutig ein Hit ist, mir irgendwie unglaublich bekannt vorkommt. Egal, LCD Soundsytem ist einer der besten Elektro-Rocker, auch live ziemlich gut und zudem ein witziger Typ. Eine großartige Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgängeralbum sehe ich allerdings nicht.
Viel interessanter im Moment: !!! (chk chk chk).
LCD Soundsytem klaut leider zu viel von seinem großen Idol Mark E Smith alias The Fall.
Dennoch gut:

-7- Punkte

Ingo hat gesagt…

Das Album erinnert mich an so ein Pub-Quiz: „Errate, nach was sich der Song anhört.“ Meine aktuellen Favoriten sind „Get Innocuous!“ (wegen dem Kraftwerk „Wir sind die Roboter“-Beat) und „Us V them“ (der beste Talking Head-Song seit deren Auflösung). 8 Punkte

Dirk hat gesagt…

Elektronische Musik fristet hier ein Schattendasein und bevor ich mir die ähnlich gelagerten, mittlerweile eingetroffenen Alben von Chemicals Brothers und Unkle anhöre, muss ich mal eine Vergleichsmarke setzen, auch wenn diese nicht besonders hoch liegt:

5 Punkte

Ingo hat gesagt…

Ist das schon die "War stories" von UNKLE. Also darauf bin ich richtig gespannt. "Burn my shadow" ist in einigen Versionen auf der "Self defense" und das macht Lust auf mehr!

Dirk hat gesagt…

Möchtest du dich noch bis zum offiziellen Release gedulden, oder soll ich...?

Dennis hat gesagt…

7