• South - Adventures In The Underground Journey To The Stars













    South waren anfangs bei Mo'Wax-Records, dem Label von UNKLE-Mastermind James Lavelle unter Vertrag und veröffentlichten mit "From Here On In" 2001 ein typisches Britpop-Album, das besonders durch seine Anleihen im Space Rock und Trip Hop gefallen konnte. Mit "Paint The Silence" fiel sogar ein kleiner Hit ab, der es dann auch Jahre später auf den O.C. California Soundtrack schaffen und der Band in Amerika zu größerer Popularität verhelfen sollte.
    Das zweite Album "With The Tides" erschien 2004 nicht mehr bei diesem Label. Leider gingen auch die elektronischen Einflüsse und das Besondere in der Musik von South ein wenig verloren.
    Mit Hilfe von Dave Eringa (Manic Street Preachers, Ash) wurde nun "Adventures In The Underground Journey To The Stars" aufgenommen, das ein Schritt zurück, oder besser, eine Verbindung aus den zwei Vorgängeralben darstellen soll.

    "A Place In Displacement" und "Safety In Numbers" als Videos
  • 4 Kommentare:

    Volker hat gesagt…

    da mir das zweite Album deutlich besser gefallen hat, als ihr Debut, hoffe ich, dass der schritt zurück nicht allzu groß ist, wobei ich die Soundschnipsel bei iTunes schon mal sehr angenehm fand (soweit man das von 30sec Ausschnitten aus überhaupt beurteilen kann). Also Dirk auch hier würdest du auf offene Ohren stossen

    Dirk hat gesagt…

    Ganz nett, aber zu vieles plätschert an einem vorüber.
    6,5 Punkte

    Volker hat gesagt…

    wie immer gar nicht übel ohne richtig zu begeistern.
    Man hat immer den Eindruck diese Band steht unmittelbar vor dem zündenden Funke, hat ds Feuer aber leider noch nicht entdeckt.

    6,5

    Buzz hat gesagt…

    überraschend nett, 6,5

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)