• Turin Brakes - Invisible storm























    Die Turin Brakes haben tolle Songs veröffentlicht. "Painkiller", "Save you", "Underdog (Save me)"... eigentlich war das gesamte Debüt "The optimist LP" ein nicht enden wollendes Lagerfeuer. Auf den folgenden Alben wurde aus dem Feuer dann ein oftmals nur spärlicher Funkenflug. Vor zwei Jahren konnte die über die Zeit von einem Duo auf ein Quartett aufgestockte Band mit "Lost property" noch einmal punkten.

    Der erste Durchlauf des achten Album "Invisible storm" ließ mich etwas irritiert zurück. War das mal eine der gefeierten Bands des "New Acoustic Movement"?  Nur "Deep sea diver" und die beiden ans Ende des Albums verbannten Titel "Smoke and mirrors" und "Don't know much" knüpfen an diese Idee an. Das schmissige "Would you be mine" lasse ich noch als ehrgeizigen Opener durchgehen. Ansonsten finden sich auf dieser Platte der Londoner vornehmlich belanglose Poprock-Titel, die man ähnlich auch schon von anderen an sich selbst gescheiterten Band des Insel (spontan denke ich an Keane) gehört hat.

    Das Video zu "Don't know much":




    Live:
    • 21.04. Berlin
    • 22.04. Hamburg
    • 24.04. München
    • 26.04. Köln

    Popmatters:
    It would be unfair to expect a band to just attempt to recreate your favourite album again and again, but on this album, Turin Brakes seem to be trying on a number of suits to see if one will fit. Some of them look alright, but you probably wouldn't wear one for a first date. They've made the album they wanted to make, but I'm not sure the vast majority of their fanbase will share their enthusiasm. At times Invisible Storm sounds like a showreel – "look at what we can do! All those different styles!" This makes it a frustrating record.


  • 5 Kommentare:

    Volker hat gesagt…

    Ganz so schlimm, wie Ingo es beschreibt, ist es nicht, und mit "Lost In the Woods" hat es einen richtig tollen Song. Aber ja, in den musikalischen Geschichtsbüchern werden sie ,genau wie Keane, wegen des hervorragenden Debüts stehen.

    6,5

    Ingo hat gesagt…

    6 Punkte

    Olly Golightly hat gesagt…

    6 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Das Album wird schlechter gemacht als es ist. "Would You Be Mine", "Tomorrow" und der Titelsong sind sehr stark.
    7,5 Punkte

    aXel hat gesagt…

    7.5

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)