Meursalt - I Will Kill Again




















Dass Künstler aus fremden Ländern deutschsprachige Titel verwenden, kommt nicht all zu häufig vor. Spontan wollen mir lediglich Curve und ihr Album „Doppelgänger“ und Pop Will Eat Itself mit deren Single „Ich bin ein Ausländer“ einfallen. Diese stammen aus den Jahren 1992 bzw. 1994.
Jedoch laufen bei mir aktuell gleich zwei Lieder mit deutschen (Teil-)Titeln: „Keep On Trying (Sechs Freunde“) vom neuen British Sea Power Album und „Klopfgeist“ von Meursalt.

Die schottische Band um Neil Pennycook hatte bis 2012 drei Alben veröffentlicht und wurde 2014 nach einem Mini-Album auf Eis gelegt. Pennycook schrieb jedoch weiter an einem Nachfolger für „Something For The Weekend“, der eigentlich als Rock-Album gedacht war, aber nie zu Stande kam. Im Verlauf der nächsten Jahre, in denen Pennycook solo unter dem Namen Supermoon unterwegs war, veränderten sich die Arrangements der Songs. Statt straightem Rock hören wir nun zehn melancholische Lo-Fi-Folk-Songs, die größtenteils zu Piano, Kirchenorgel, akustischer Gitarre, dezenter Percussion und mit brüchiger Stimme vorgetragen werden.    

Neben „Klopfgeist“, dem besten Lied aus "I Will Kill Again", möchte ich noch „The Mill“, "Ode To Gremlin" und den Titelsong (am Ende doch noch etwas Rock!) als Anspieltipps nennen.




The overall feeling you get when you listen to this relatively short album is one of absolute beauty. It has a life affirming feel to it that resonate long after the final track. It’s a very welcome return from Meursault and expect to see and hear more from this band in the coming months. Just great stuff.
(Louder Than War)


Like the best albums, this is one that reveals itself upon repeated listens, even some of the effects that can seem a little irritating on first hearing make more sense when heard more frequently within the wider context of the record. There is no justice in this world (frequent perusal of the media will confirm this) but Meursault have made their most accessible album yet, without compromising what made them so special in the first place. It would be great
(God Is In The TV)


I Will Kill Again is a strong first release of the year for Song, By Toad records, from the artist that properly launched the label back in 2008. Filled with majestic, sorrowful beauty and touches of light, it's a welcome return for one of Edinburgh's most treasured acts.
(The Skinny)


Kommentare:

Volker hat gesagt…

Prima Album

7,5

Ingo hat gesagt…

Stellenweise etwas zu lahm. 6,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Schöne Platte. Dafür 7 Punkte.