Tom Liwa - Komm Jupiter



So wie Dirk seit Jahr und Tag erfolglos versucht uns Paul Weller näher zu bringen, so versuche ich das Gleiche - ebenso vergeblich - mit Tom Liwa bzw. den Flowerpornoes. Es ist ja mittlerweile hinlänglich für diesen Blog bekannt, dass der deutsche Songtext hier eher ein Schattendasein fristet und allmählich hab ich mich fast dran gewöhnt, dennoch starte ich einen weiteren Versuch aus einem einfachen Grund:
Konnte mich Tom Liwa - nach meiner Theorie ob seiner gefunden Zufriedenheit und seines Glücks im privaten Bereich - selbst nicht mehr wirklich überzeugen, sei es mit Solo-Veröffentlichungen oder den reunierten Flowerpornoes (Das letzte richtig gute Album liegt mit "Ich reite ein Pferd auf dem sonst nur Frauen reiten" nun auch schon einige Zeit zurück), schafft er es mit seinem neuen Album im Handumdrehen mich wie in früheren Zeiten sofort in den Bann zu ziehen. Und das obwohl - achtung weglesen - sowohl vermehrt Blues als auch Jazz-Anleihen auf "Komm Jupiter" zu finden sind. Es finden sich aber eben auch Songs wie "Wo Ludwig Adobar den Engel traf ", "Eh Egal" oder "Crazy Tom"(dieses von seinem Text her übrigens für mich eine Bestätigung der These, dass er seine besten Songs eben wirklich dann schreibt, wenn nicht alles "Friede, Freude, Eierkuchen"ist und die Sonne einem so prall ins Gesicht strahlt, dass alle Schatten hinter einen fallen), die ich in dieser Güte sehr sehr lange von ihm vermisst habe. Desweiteren positiv zu vermelden, dass der leicht esoterische Touch, der sich über die letzten Jahre eingeschlichen hatte, fast vollständig verschwunden und einer Mischung aus sehr realistischen Lebensbetrachtungen und fast kinderliedhaften Fabeln gewichen ist. Bei einer Songzahl von 14 lässt sich da auch mal der ein oder andre Ausfall, den ich nicht verschweigen will, verschmerzen. so steht ihm eine gewisse Witzigkeit wie in "Muschimietz Mietvertrag" oder "Laber-Ex-Model-Blaus" nur bedingt gut zu Gesicht. Im Großen und Ganzen ändert dies aber nichts an der Tatsache, dass hier einer meiner großen Helden zu alter Stärke zurückgefunden hat. Und vielleicht hören diesmal ja auch ein paar mehr Leute hin.




„Eh Egal“ Video

Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Pimp My Neuvorstellung - hier und anderswo...
;-)

Volker hat gesagt…

hoffentlich kann er diese Leistung ins neue Jahr und auf das neue Flowerpornoes-Album retten

8,5