Madonna - Hard Candy




Wie Kylie, die von manchen "Madonna für Arme" betitelte wird, im direkten Vergleich mit Frau Ciccone abschneiden wird, erfahren wir, wenn im Verlauf des Jahres "Licorice" erscheinen wird.

Das schrieb ich zu Beginn des Jahres zu Kylie Minogues "X". Mittlerweile ist das neue Madonna Album erschienen - auch wenn die Internetgerüchte über den Albumtitel falsch waren - und wir können überprüfen, welche der beiden Damen mit ihrem aktuellen Werk höher in der Gunst der Kritiker steht und die wahre Queen of Pop ist.

Madonna hat sich für ihr elftes Album ihrer musikalischen Anfänge erinnert und diese mit einem Mix aus R&B, Pop, Hip Hop und Dance angereichert. Dazu buchte sie alles an Unterstützung, was auf diesem musikalischen Sektor derzeit Rang und Namen hat: Justin Timberlake, Kanye West, Timbaland, The Neptunes, Junkie XL, Paul Oakenfold, Spike Stent und vermutlich habe ich noch einige übersehen. Heraus kam mit „Hard Candy“ ein Album, das in 27 Ländern direkt auf Platz 1 ging, von den Kritikern aber durchaus zwiespältig gesehen wird:
So vergibt der amerikanische Rolling Stone 4 von 5 Sternen und schreibt u.a.:

Even when she wrestles with Pharrell's abrupt stylistic changes or lets herself get absorbed in a Timberlake melody, Madonna still finds her way back on top.

Der englische NME (5 von 10 Punkten) und Pitchfork Media (5,3) sehen dies nicht so:

So yes, a solid enough album by the standards of most pop tarts, but from the mistress of innovation? Pretty mediocre.

Timbaland's productions are the weaker links on this frustratingly ordinary album.




„4 Minutes“ Video

Kommentare:

oliver r. hat gesagt…

Kein Wunder, dass das Magazin Rolling Stone in der Krise ist, wenn sie ein Album von Madonna so hoch bewerten. Die französische Ausgabe des Rolling Stone ist seit über einem Jahr eingestellt worden...

Und die zwei Singles, die ich von dem Album kenne, sind fürchterlich. Kylie und Madonna kämpfen also eher um den Titel "Queen Of Schrott", als um die Krone der Queen of Pop"!

Dirk hat gesagt…

Ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich schon schwächere Singles von Madonna gehört habe als "4 Minutes" und "Give It 2 Me"....

oliver r. hat gesagt…

Beruhigt mich, dass wir uns da einig sind.

Volker hat gesagt…

auch wenn ihr in die Kerbe haut, die sich quer durch alle Gazetten zieht, ist das natürlich Quatsch. Gerade nach dem fürchterlichen letzten Album, bin ich froh, dass Madonna endlich mal wieder so nah an ihrer Anfangszeit liegt, wie seit Jahren nicht.
Melodiebögen und Gesangslinie sind dermaßen 80ies (natürlich zum Teil mit andren Sounds, wobei da oftmals für meinen Geschmack so viel z.B. Italo-disko mit reinspielt, dass selbst dort sich er Kreis zu den 80ern schließt, das es eine wahre Freude ist. Das muß einem natürlich nicht gefallen, deshalb von einerschwachen Madonna zu sprechen, halte ich indes für übertrieben. Gutes solides Pop-Album
7 Punkte

Ingo hat gesagt…

Volker beweist Rückgrat, vorbildlich! ;-) Ich stimme teilweise zu. Popalbum: ja. Solide: nun ja, auf die aktuell erfolgreichsten Produzenten und Gäste zu setzen... könnte man als "solide" durchgehen lassen. Gut finde ich das Album nicht. Madonna ist nicht altersschwach, langsam ist die Sache halt einfach gelutscht. 4 Punkte

Dirk hat gesagt…

Hallo! Ich heiße Dirk und bin bekennender Madonna-Fan. Platten von Madonna zu kaufen und zu hören, manchmal heimlich, so dass meine Angehörigen und Freunde es nicht mitbekommen, ist wie eine Sucht. Aber Dank "Hard Candy" bin ich auf einem guten Weg davon los zu kommen - zumindest was den zweiten Punkt betrifft.

4,5 Punkte

axelu hat gesagt…

6,5

Dennis hat gesagt…

Schlimmer geht's nimmer.....2,5