Herman Dune - Next Year In Zion




Leben wie Gott in Frankreich bedeutet wohl auch das neue Herman Dune Album pünktlich zu erhalten. Denn in Frankreich lebende Menschen konnten „Next Year In Zion“ bereits 2 Wochen vor dem Rest der Welt erstehen.
Next Year In Zion“ ist ein würdiger Nachfolger von „Giant“, auch wenn mit Andre Herman Dune auch die düsteren und schwermütigen Momente aus der Musik verschwunden sind. David-Ivar sagt passend dazu: "It's the first album that I write while I am happy. I used to think I needed to be a little sad, or at least melancholic to write, this one proved me wrong…"
Das merkt man nicht nur in den beschwingten Songs (erneut stimmlich unterstützt von Crystal Madrilejos und Angela Carlucci, aka The Babyskins und The Jon Natchez Bourbon Horns an den Blasinstrumenten), sondern auch an den Texten, wenn David-Ivar seiner Liebsten diverse Ängste nimmt und wegküsst („My Baby Is Afraid Of Sharks“) oder ihr seine Heimatlosigkeit so erklärt:

„My Home Is Nowhere Without You“




Eine kleiner Veränderung gibt es doch: Denn Herman Dune haben die beiden Punkte über dem „U“ im Namen verloren, nachdem Andre Herman Dune die Band nach den Aufnahmen zu „Giant“ verlassen hatte.

Aufgenommen wurden die 12 Songs der Platte in der Provence und das hört man ihnen an: "Next Year in Zion" macht aus jedem deutschen Regentag einen französischen Strandspaziergang und David-Ivar zu einem scheinbar guten Bekannten. Denn jeder Song erzählt eine heitere Episode aus seinem täglichen Leben - und funktioniert damit wie eine Art vertontes Tagebuch. (...)
Keine Frage: David-Ivar hat so viel Humor wie Bart im Gesicht und das macht "Next Year in Zion" zu einer akustischen Wärmestube (...)
Doch die Songs auf "Next Year in Zion kommen so nett und aufgeweckt daher, dass man unwillkürlich zu jedem Song die Fraggles tanzen sieht. Und die Fraggles sind schwer in Ordnung.
(Zündfunk)




The Mr. Monkey Show mit Herman Dune


Herman Dune ist nicht erst nächstes Jahr in Zion, sondern schon demnächst in Deutschland zu treffen:

4.12.08 München, Feierwerk

5.12.08 Freiburg, Fri Son

6.12.08 Mannheim, Feurwache
7.12.08 Köln, Gloria
8.12.08 Bochum, Zeche
9.12.08 Berlin, Columbiahalle
11.12.08 Hamburg, Fabrik

Kommentare:

oliver r. hat gesagt…

Leben wie Gott in Frankreich bedeutet auch, Herman Dune vor den Deutschlandterminen live zu erleben. Am 2. Dezember ist es bei mir soweit. Der Bruder (heißt jetzt Stanley Brinks) kommt sogar noch früher. Und es gibt auch eine Schwester: Lisa Li Lund. Was die macht, ist auch gar nicht so übel...

Olly Golightly hat gesagt…

Hmm, leider nur 6,5 Punkte.

Ingo hat gesagt…

Hmm, immerhin 6 Punkte ;-)

Dirk hat gesagt…

Wie gewohnt großartig, auch wenn die zweite Hälfte die deutlich schwächere ist. Aber auf diesem Niveau spielt das fast keine Rolle.

8,5 Punkte