• Adele - 19




    Die erste Vorladung (IV)


    Personalien:
    Adele Laurie Blue Adkins wurde am 05. Mai 1988 in Enfield im Norden von London geboren.


    Tathergang:
    Ihr Debütalbum erschien bereits im Januar des Jahres und erhielt passend zum Alter der Protagonistin den Titel „19“. Ebenso wie Amy Winehouse und Duffy, die (neben Ella Fitzgerald und Dusty Springfield) immer als Vergleiche herhalten müssen, stand auch Adele mit Jim Abbiss (Arctic Monkeys, Editors, Kasabian) ein erfahrender Produzent zur Seite.
    Das Albumerreichte Platz 1 in England, wurde für den Mercury Prize Award nominiert und verkaufte sich bereits weit über 500000mal.


    Plädoyer:

    (...) Und wann kommt hier die Vorstellung von Adele? Das würde zu Duffy musikalisch passen.
    (Oliver R. zu „Rockferry“ von Duffy)

    Gefällt mir doch recht gut, wobei ich die tatsächlich recht dazu passende Adele noch einen Hauch besser sehe...
    (Volker zu „Rockferry“ von Duffy)

    Nicht ganz so gut wie das Album von Adele
    (Olly Golightly zu „Rockferry“ von Duffy)


    Zeugen:

    Adele's songs possess an ageless classification.
    (Q Magazine)

    A beyond stellar debut in both quality and originality.
    (All Music Guide)

    Her debut, which topped the British charts earlier this year, lacks the bad-girl brio of those grads [Amy Winehouse and Kate Nash], but it shows off a vocal instrument that smokes the competition.
    (Rolling Stone)


    Indizien und Beweismittel:




    „Chasing Pavements“ Video




    „Cold Shoulder“ Video


    Urteile:
    Nun sind die werten Richter gefragt.
  • 5 Kommentare:

    Dirk hat gesagt…

    Duffy, Adele, Sharleen Spiteri - so richtig kann ich mich nicht entscheiden, welches Album um wie viel besser oder schlechter ist, daher erhalten alle einfach die zuvor bereits an Duffy verteilten

    7 Punkte

    Volker hat gesagt…

    da schließ ich mich an. 7

    Ingo hat gesagt…

    Aus den Songs hätte etwas werden können, hätte man nur eine süße und unschuldige bis naive Stimme gefunden. Stattdessen kommt Adele daher, die ich mir auch gut auf republikanischen US-Wahlkampfveranstaltungen in mittleren Westen vorstellen könnte. 4,5 Punkte

    Olly Golightly hat gesagt…

    7,5 Punkte.

    Dirk hat gesagt…

    Oliver R. sagte: 5 Punkte

    Die 10 besten Alben von Stephen Duffy

    10. Stephen Duffy - The Ups And Downs (1985)
    9. The Lilac Time - lilac6 (2001)
    8. The Lilac Time - Paradise Circus (1989)
    7. Stephen Duffy and The Lilac Time - Keep Going (2003)
    6. The Lilac Time - The Lilac Time (1987)
    5. Stephen Duffy - Duffy (1995)
    4. The Lilac Time - And Love For All (1990)
    3. Stephen Duffy featuring Nigel Kennedy - Music In Colours (1993)
    2. The Lilac Time - Astronauts (1991)
    1. Stephen Duffy - I Love My Friends (1998)

    (ausgewählt von Dirk)