• Nightmare Of You - Nightmare Of You



    Amazon sagt folgendes:
    Mit ehemaligen Musikern von Hochkarätern wie RIVALS SCHOOLS, GORILLA BISCUITS, THE MOVIELIFE, SHELTER und GLASSJAW sind bei dem Newcomer NIGHTMARE OF YOU beileibe keine unbeschriebenen Blätter am Start. NIGHTMARE OF YOU spielen Pop ohne belanglos zu sein, liefern mühelos eine unglaubliche Ansammlung an glamourös tanzbaren Songs (allen voran der Opener und erste Single „The Days Go By Oh So Slow“), ohne dabei ihre Hardcore-Wurzeln zu ignorieren. Der starke Einfluß vom Sound der britischen Musikszene (The Smiths, Squeeze, Elvis Costello) trifft hier auf Artverwandtes wie The Killers oder Dashboard Confessional und läßt den Hörer ob des Melodienreichtums keine Luft mehr zum Atmen. In den Staaten sorgten NIGHTMARE OF YOU bereits für Aufsehen: auf der Bandseite im myspace.com-Portal zeugen knapp 280.000 clicks von einem regen Interesse an dieser verheißungsvollen Indie-Hoffnung.
    Hier geht's zur Homepage und hier zur My Space-Seite. Dort gibt's natürlich auch 4 Titel zum Anhören.
  • 4 Kommentare:

    Oliver hat gesagt…

    durch dauerrotation von my name is trouble höre ich die anderen titel des albums vergleichweise wenig... was nicht heisst, dass diese ebenso gute laune verbreiten können. erstmal 8 punkte. tendenz steigend.

    Oliver hat gesagt…

    "was nicht heisst, dass diese nicht ebenso gute laune verbreiten können" sollte es eigentlich heissen :-)

    Volker hat gesagt…

    ja tolles Album, fast durchgehend
    8 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie überrascht ich war, als ich gerade bei einem bestenfalls mittelmäßigen Album schon 8 vergebene Punkte aus Nassau und Bonn (und zwar jeweils, nicht zusammen!) gesehen habe...

    6 Punkte

    Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)