Merz - Moi Et Mon Camion




„Das schwierige zweite Album“ (IV)

Was war:
„Loveheart“ (2006) erreichte bei Platten vor Gericht einen Notenschnitt von 7,0 Punkten.

Was ist:
Passend im März erschien das neue, zweite Album von Merz (auch hier biege ich etwas die Wahrheit und übersehe das bereits 1999 erschienene selbstbetitelte Debütalbum). Conrad Lambert war in letzter Zeit viel unterwegs, nahm in verschiedenen Studios „Moi Et Mon Camion“ auf und benannte das Album nach einem Umzugsunternehmen, das mehrfach für ihn tätig war.
So beginnt die Platte auch mit dem Zuschlagen einer Tür und dem Startenden des Motors eines Umzugswagens. Aber Lambert bricht nicht etwa in neue musikalische Gefilde auf, sondern verfeinert nur sein System. Es folgt ein vielschichtiges Album, das, abgesehen von gelegentlichem Vogelgezwitscher, Flöten, Glockenspiel und dezenten Streichern, erneut gezupfte Akustikgitarren und reduzierte elektronische Elemente in zumeist ruhigen Songs bietet.

Die gleich bleibend hohe Qualität lässt MOI ET MON CAMION trotz der enormen Spannbreite erstaunlich homogen wirken. Was anfangs bereits nach bemerkenswert dichtem Singer/Songwriter-Album klingt, offenbart sich nach und nach als musikalisches Kaleidoskop.
(visions.de)

"Moi et Mon Camion zeigt eine gelungene Balance zwischen optimistischem, zeitlosen Folk und modernem, in Sound, Lyrics und Stimmung sehr englischem Pop."
(spex.de)


Merz (zusammen mit Gus Black!) auf Tour:
29. April Dresden, Beatpool
30. April Berlin, Magnet
1. Mai Osnabrück, Kleine Freiheit
2. Mai Halle/Saale, Objekt 5
3. Mai Köln, Blue Shell




„Presume Too Much“ Video

Kommentare:

Dirk hat gesagt…

„Das schwierige zweite Album“ (IV):

Der Vorgänger hat mir besser gefallen. Vielleicht weniger häufig umziehen und dabei nervige Keyboards auf dem Speicher finden, Herr Lambert?! Die Songs ohne Synthigewaber (und dafür mit Akustikgitarre) sind deutlich besser.

5,5 Punkte

oliver r. hat gesagt…

Nix schwierig hier! Im Gegenteil, das Album ist famos und besser als der Vorgänger, Merz ist gnadenlos unterbewertet, nach seinen Songs würden sich die Typen von Coldplay die Finger abschlecken!

-8,5- Punkte