• Markovic - AdoreUs



    Seit einigen Tagen schon läuft das Album der Band mit dem typisch schwedischen Namen Markovic bei mir in Dauerrotation. Warum? Darum:

    Die beste Stimme Schwedens?

    Nachdem MARKOVIC ihr Debüt „Adoreus“ bereits 2007 in Schweden veröffentlichten, kommen nun auch hierzulande die Fans von skandinavischen Indie-Rock in diesen Genuss.

    Mit ihrem Sound erinnern MARKOVIC an frühere Suede-Zeiten, da Frontmann Johan Berg die gleiche Melancholie in seiner Stimme besitzt wie Brett Anderson. Somit passt die Band auch nicht in die durchschnittliche schwedische „Happy-Indie-Pop“-Schublade. Ihr ambitiöser und dunkler Sound ist eher in der Kent-Ecke zu finden.

    Die unglaubliche Stimme von Johan Berg ist ein Aushängeschild der Band. Christer Lundberg, Moderator von „Christer i P3“, der wichtigsten und populärsten Radioshow in Schweden, bezeichnet die Stimme bereits als die beste Stimmen Schwedens. Weitere Vergleiche der schwedischen Medien mit Bands wie Suede und auch Radiohead sind ebenfalls an der Tagesordnung.

    Der vielseitige und im wahrsten Sinne emotionale Indie-Rock von Markovic besticht neben dieser Prägnanz auch durch die großartige Produktion des Albums. „Adoreus“ wurde produziert von John Rönneklev und aufgenommen in den Svenska Grammofon Studion (owned by „Soundtrack Of Our Lives“). Den letzten Schliff beim Mastering übernahm Hans Olsson (u.a. tätig für José Gonzalez).

    (www.supermusic.de)



    Crayons


    MakeBeliever


    Homepage
  • 7 Kommentare:

    Dirk hat gesagt…

    Würde bei mir und anderen vielleicht auch in Dauerrotation laufen...
    ;-)

    Olly Golightly hat gesagt…

    Wäre wünschenswert. 8,5 Punkte.

    Dirk hat gesagt…

    Wir brauchen einfach mehr tolle skandinavische Rockbands, die wie Kent oder Poor Rich Ones klingen! Leider brauchen Markovic auch noch mehr tolle Songs, die z.B. so wie ihr „Crayons“ klingen!

    6,5 Punkte

    Ingo hat gesagt…

    Das Hymnenpotential wird noch nicht ganz ausgeschöpft. 7 Punkte

    Olly Golightly hat gesagt…

    Dirk, musst Du beim Refrain von "Crayons" auch immer an "Was Du willst" von Maya Singh denken?

    Volker hat gesagt…

    Da warte ich bis heute auf ein Album....

    Dirk hat gesagt…

    Jetzt, wo du mich darauf aufmerksam gemacht hast, ja.

    Wo hast du das Album denn bestellt, Volker? Das sind ja Lieferzeiten...

    Die 10 besten Alben von Nick Cave And The Bad Seeds

    10. Murder Ballads (1996)
    9. Let Love In (1994)
    8. The Boatman's Call (1997)
    7. Skeleton Tree (2016)
    6. Henry's Dream (1992)
    5. Tender Prey (1988)
    4. Push The Sky Away (2013)
    3. Abattoir Blues / The Lyre Of Orpheus (2004)
    2. No More Shall We Part (2001)
    1. The Good Son (1992)

    (ausgewählt von Dirk)