• Heim - WS
























    Auf dern Spuren der Dinosaurier (I)

    Schwülstig wie beim Opener "Tropisch", entspannt wie "Ein Freund" aber auch treibend und post-punkig wie "Was bleibt"... mit gerade mal acht Songs deckt Heim erstaunlich viele Stimmungen und Facetten des Indierocks ab. Über ein Konzert im Bonner Bla stieß ich auf die Band und ich frage mich, warum mir diese heimische Version von Dinosaur Jr. nicht schon früher untergekommen ist. Denny Thasler (Gitarre, Bass und Gesang), Florian Bauer (Bass, Gitarre und auch Gesang) und Mike Shihrer feiern zelebrieren vornehmlich melancholsiche (deutsche) Texte über rockigem Fundament, immer wieder gerne unterbrochen durch Gitarrenattacken. Ja, der Vergleich mit Dinosaur Jr. drängt sich auf.

    "WS" ist das dritte Album der Band und ein starkes Bekenntnis zum Indierock.

    NEØLYD:
    „WS“ ist ein Album, das an den richtigen Stellen kracht und groovt. Allerdings bleibt ein nostalgischer Beigeschmack, als wenn man sich durch seine Plattensammlung hört und lächelt. Wissend, dass die alten Zeiten nicht mehr wiederkommen.

    Das Video zum Titelsong:


    Heim auf Tour:
    • 14.12. Freiburg
    • 15.12. Trier
    • 03.01. Weinheim
    • 04.01. Karlsruhe
    • 05.01. Frankfurt
  • Die 10 besten Alben von The Beatles

    10. Beatles For Sale (1964)
    9. Let It Be (1970)
    8. A Hard Day’s Night (1964)
    7. Help! (1965)
    6. The Beatles (The White Album) (1968)
    5. Magical Mystery Tour (1967)
    4. Rubber Soul (1965)
    3. Abbey Road (1969)
    2. Revolver (1966)
    1. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (1967)

    (ausgewählt von Dirk)