• Solander - Passing Mt. Satu























    Anja, Fredrik und Mikael sind Solander. Neben Gitarre und Schlagzeug kommen bei den drei Schweden unter anderem Banjo, Glockenspiel und Cello zum Einsatz. Schweden? Banjo? Glockenspiel? Kann das noch jemand lesen ohne genervt mit den Augen zu rollen und die nächste Plattenvorstellung anzuklicken? Ich hoffe es, denn der Folk-Pop, den wir hier serviert bekommen, ist was ganz besonderes.



    Mystische Klänge, düstere bis geheimnisvolle Kompositionen und allerlei verschiedenartige Instrumente vereint der schwedische Mastermind [Fredrik Karlsson] auf Passing Mt. Satu. Das beschwerliche Bezwingen eines sagenumwobenen Berges und die damit einhergehende Berg- und Talfahrt nimmt man den Schweden dabei voll und ganz ab. Mal zeugen liebliche Glockenspiele und beschwingendes Banjospiel (Porch Sitting Song, Flight) vom Erfolg des Aufstiegs. Mal kommt der Fall, symbolisiert durch melancholisches Cello und rhythmische Drums (Generations Lost, Follow). Zwischendurch schalten sich verfremdete Handclaps, ekstatische Chöre, bewegende Orgelklänge, schwingende Pianos sowie das gesangliche Wechselspiel von Karlsson und seiner weiblichen Mitstreiterin Anja Linna ein, und beschreiben damit das Überwinden des fantastischen Berges in all seiner klanglichen Herrlichkeit. (alternativenation.de)




    Cello und Karlssons Stimme sind ein Garant für Gänsehaut. Die klug präzisierten Orgel- und Glockenspielarrangements verleihen dem ganzen noch mehr Wärme und finden in einer perfekten Symbiose mit den Songmustern eine Einheit, die sich nicht sprengen und erst recht nicht schlecht reden lässt. Dieses Album ist grandios! (rote raupe)








    Tourdaten:

    25.09.11 DE – Münster, Fachwerk
    27.09.11 DE – Bielefeld, Verve
    28.09.11 DE – Wiesbaden, Walhalla Spiegelsaal
    29.09.11 DE – Augsburg, Annapam Hempels
    30.09.11 CH – Winterthur, Kraftfeld
    01.10.11 DE – Landau, Fatal
    03.10.11 DE – München, Südstadt
    04.10.11 DE – Bamberg, Morph Club
    05.10.11 DE – Nürnberg, MUZclub
    06.10.11 DE – Leipzig, Kafic
    07.10.11 DE – Jena, Café Wagner
    08.10.11 DE – Würzburg, Cairo
    10.11.11 DE – Hannover, Feinkostlampe
    11.11.11 DE – Berlin, NBI
    12.11.11 DE – Lüneburg, Samowar Tea & Records
    13.11.11 DE – Rostock, JAZ (Sonntags im Sitzen)
    14.11.11 DE – Duisburg, Steinbruch
    16.11.11 DE – Kassel, Karoshi
    17.11.11 DE – Dresden, Scheune
    18.11.11 DE – Erfurt, Franz Melhose
    19.11.11 DE – Darmstadt, Oetinger Villa


  • 3 Kommentare:

    Olly Golightly hat gesagt…

    8,5 Punkte

    Christoph hat gesagt…

    Spontane Neuentdeckung als ich die Schweden im Oktober in Jena erleben durfte. 8 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Nett. Bonuspunkt fürs Glockenspiel.

    7 Punkte

    Die 10 besten Platten der 80er Jahre

    10. Propaganda - A Secret Wish
    9. Prince - Purple Rain
    8. R.E.M. - Lifes Rich Pageant
    7. The Smiths - The Queen Is Dead
    6. Deacon Blue - Raintown
    5. The Stone Roses - The Stone Roses
    4. The Dream Academy - The Dream Academy
    3. Frankie Goes To Hollywood - Welcome To The Pleasure Dome
    2. Talk Talk - It's My Life
    1. Marillion - Misplaced Childhood

    (ausgewählt von Volker)