Säkert! - Facit

















Haben sich Freunde von Annika Norlin und Hello Saferide bisher mit deren zweiten Projekt Säkert! schwer getan, weil es aufgrund der schwedischen Sprache vielleicht so klang, als würde der Ikea-Katalog vertont, so dürfen sie sich nun freuen, denn "Facit" wird es auch in einer englischsprachigen Version geben. Norlins Lieder sind vor allem aufgrund ihrer Texte, die sich mit tiefgründigen und sensiblen Themen auseinander setzen, und dabei dennoch einen gewissen Humor durchschimmern lassen oder mit einer überraschenden Punchline abschließen, zu empfehlen. Daher ist es eine gute Idee der (ehemaligen) Journalisten und (nun) Psychologie-Studentin diese auch für Nicht-Schweden verständlich zu machen.

Das zweite Album von Säkert! ist seit dem 15. September (auch als Vinyl) in Schweden zu haben (alternativ zur Schwedenreise kann auch auf den MP3-Shop von Razzia Records zugreifen) und die meisten Songs des Albums können vollauf überzeugen und qualitativ an Hello Saferide heran reichen, so zum Beispiel die Vorab-Single "Fredrik", eine flotte Gitarrenpop-Nummer mit Streichern und Oh Oh-Backgroundgesang, oder "Dansa, fastän", das mit Handclaps und Bläsern aufwartet, oder "Influensa", das mit folkigem Charme und Geige besticht. Einige Songs wurden von Produzent Henrik Oja (mit-)geschrieben, der die Platte auch deutlich aufwendiger und vielfältiger produzierte als noch den eher schlichten, folkigen Vorgänger "Säkert!".





"Fredrik" Video

Bara en sån sak som att hon gör en låt "om något så ohippt som moral, vänlighet och solidaritet" ("Fredrik") visar hur unik Norlin är. Hur mycket världen behöver henne. Men om plattan inleds med ett styck moralkaka så fortsätter den med allt mellan olycklig kärlek ("Får jag") och Rotary (som används som en metafor för förening)!
Och där emellan rent av död ("När du dör" om trädet på graven som blir till pappersmassa). "Dansa, fastän" känns som en blivande livefavorit, medan den melodiösa "Isarna" låter som Kent lyssnar på Paul Simons "Graceland".
Och förstås den där ordlösa sången, nynnandet ("Riot", "Jag som blev kvar"). Det glunkas om en turné. Och nånstans där bakom nästa hörna väntar väl en ny med Hello Saferide. Säkert.
(expressen.se)

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

weil es aufgrund der schwedischen Sprache vielleicht so klang, als würde der Ikea-Katalog vertont

Also bitte, ich lese euer Weblog wirklich gerne, aber so ein selten dämlicher vor Ignoranz strotzender Kommentar ist mir schon lange nicht mehr untergekommen!

Dirk hat gesagt…

Köttbullar auf mein Haupt!

Stefan hat gesagt…

In Anbetracht deiner Buße beruhigt sich mein Gemüt langsam wieder!

Oliver Peel hat gesagt…

Klingt frisch und heiter, aber auch relativ stark nach Mainstreampop. Die schwedische Antwort auf Amy McDonalds oder so.

Dirk hat gesagt…

Die erste Hälfte ist der zweiten deutlich überlegen.

7 Punkte

Olly Golightly hat gesagt…

7 Punkte