Butcher The Bar - Sleep At Your Own Speed




Das Jahr geht in seine zweite Hälfte und es gab noch keine Neuvorstellung des tollen Morr Music Labels? Das darf doch nicht wahr sein! Also schnell reagieren:

Mit dieser Veröffentlichung weicht Morr Music etwas vom bisher eingeschlagenen Weg ab, denn der 22jährige Joel Nicholson bietet weniger Indietronic mit elektronischen Hilfsmitteln als Folkpop zu akustischen Instrumenten.

Ganz wenig braucht der junge Brite für seine wunderschönen Songs. Wenn der Akkord auf der Gitarre angeschlagen ist und er seine leisen Lyrics ins Mikro haucht, ist man schon komplett in seinem Bann. Eine sehr folkige Angelegenheit, bei der offenkundige Melancholie und verschmitze, leise Euphorie sich wie durch zauberhand die Waage halten. Ist das nicht das geheime Ziel jeder einzigartigen Musik?
(de:bug)


Joel Nicholson veröffentlicht seine Alben unter dem Pseudonym Butcher The Bar, beschreibt die Besetzung seiner intimen Band gerne als „ich und mein Schlafzimmer“ und spielt nach eigenen Angaben „überall für Bier und/oder englische Pfund“ - das wäre doch einmal etwas für Olivers Wohnzimmer. Freunde der Musik von Elliott Smith, Iron & Wine oder Sufjan Stevens wären sicherlich willkommen...

„Leave This Town“ MP3
„Get Away“ MP3

Kommentare:

Volker hat gesagt…

Leider halt etwas langweilig

6 Punkte

Ingo hat gesagt…

In der Tat nicht wirklich spannend. 5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Angenehmes Singer/Songwriter Album, das ruhig ein wenig abwechslungsreicher hätte gestaltet werden können. Ich reihe mich mit meiner Wertung ein:

5,5 Punkte