My Heart Belongs To Cecilia Winter - Our Love Will Cut Through Everything

















Der einzige Zeuge, noch (1)

furios inszenierter Folk, spannendes Album, Opener "Eighteen" anhören!
(noplace)




"Eighteen" Video


Deutschland hat mit Get Well Soon eine Indiepop-Band von internationalem Format, die alle zu Recht lieben, und die Schweiz hat nun My Heart Belongs To Cecilia Winter.
Thom Luz (Gesang, Gitarre), Betty Fischer (Gesang, Bass) und Kusi Gerber (Schlagzeug) bieten uns auf ihrem Debütalbum "Our Love Will Cut Through Everything" all das, was Arcade Fire ausmacht und was wir auf "The Suburbs" so schmerzlich vermissen.
Nur an ihrer Garderobe müssen die Schweizer noch ein wenig arbeiten.

Die Band zieht alle Register angesagter Musikkompositionen: Bittersüsse Harmonien verwandeln sich in breitwandige Gitarren-Attacken und zurück. Im Zentrum des Geschehens der sich stets an der Schwelle zur Dissonanz befindende Gesang von Thom Lutz, der sich mit Betty Fischers Post-Punk-Organ abwechselt. Mittels Einsatz von State-of-the-Art-Instrumentierung wie Akkordeon, Auto-Harp, Xylophon, Streichern oder Ukulelen rufen sie Vergleiche zu Grizzly Bear oder Arcade Fire hervor, an deren Berechtigung eigentlich niemand zweifelt – weder Nils Althaus noch Rufus Wainwright, die beide angeblich bekennende Fans der Band sind.

Das Grundrauschen und die diversen Ausschläge vereinen dermassen viele Stilelemente auf sich, dass man unweigerlich alle angesagten Musik-Genres und damit Register ziehen könnte, um jede abwertende Äusserung über die Relevanz der Band mit einem verbalen Zweihänder niederzuschmettern. Es gibt keinen Zweifel: My Heart Belongs to Cecilia Winter sind derzeit die “Temporär Beste Band der Welt®”. Und jetzt soll mir niemand mit Synthie-Pop oder Chillwave kommen. Damit gibt’s eigentlich nur noch eine Frage: Wer ist Cecilia Winter?
(78s.ch)

Kommentare:

Olly Golightly hat gesagt…

Tourdaten:

24.01.11 @ 20:00 Hamburg, Silber
23.02.11 @ 20:00 Köln, Blue Shell
26.02.11 @ 20:00 Motor FM Party, Schocken Stuttgart
28.02.11 @ 20:00 59:1, München
04.03.11 @ 20:00 Soirees Longueur d'ondes 2011, Paris

Und so klingt es live.

Olly Golightly hat gesagt…

8,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Besser gut geklaut, als schlecht selbst gemacht.

7,5 Punkte

Ingo hat gesagt…

Klingt überhaupt nicht, als käme die Musik aus der Schweiz. Kann es ein größeres Lob geben? 7 Punkte

Olly Golightly hat gesagt…

Fantastisches Konzert vorhin in Köln...

Olly Golightly hat gesagt…

...und die Garderobe war toll!

Und der Glitter.

Und überhaupt!

Christoph hat gesagt…

"Die Garderobe" oder "in der Garderobe"? :-)

Olly Golightly hat gesagt…

Hehe :)

"Die Garderobe" nahm Bezug auf Dirks "Nur an ihrer Garderobe müssen die Schweizer noch ein wenig arbeiten."-Äußerung in der CD-Vorstellung.

Dirk hat gesagt…

Davon hätte ich mich gern selbst überzeugt, habe aber den Termin total vergessen.
Bitte beim nächsten Mal dran erinnern!