Frightened Rabbit - The winter of mixed drinks

cover

Musikalisch ist Schottland eine Macht. Malcolm Middleton liefert konstant gute Alben ab, The Twilight Sad glänzte zuletzt mit “Forget the night ahead”, Biffy Clyro mit "Only revolutions”, The Unwinding Hours steckt hier bei PvG in einem laufenden Verfahren, We Were Promised Jetpacks taucht in vielen Bestenlisten auf und Frightened Rabbit fügt sich mit “The winter of mixed drinks” nahtlos in die Reihe starker Alben ein.

2003 gründete Mastermind Scott Hutchison die “Band” als Ein-Mann-Show. “Frightened Rabbit” empfand er als einen passenden Namen für seine Solo-Shows. Falls diese Bezeichnung seinen damaligen Zustand treffend beschrieb, hätte sich inzwischen eine Umbenennung angeboten. Erstens sind inzwischen mehrere Hasen in der Band aktiv und verängstigt hört sich deren Musik auch nicht an. Und nach nunmehr drei respektablen bis guten Alben darf wirklich Selbstbewusstsein an den Tag gelegt werden.

Indie-Rock, schöne Brit Pop-Melodien und gesunde Portionen Melancholie und Dramatik machen die Reize des Albums aus. Und natürlich Scott Hutchisons Akzent. Die Songs sind gefällig aber nicht aufdringlich und genug Ecken und Kanten weisen sie auch auf. Sie kommen gefühlvoll aber nicht pathetisch rüber. Das klingt nach einer ziemlich unterhaltsamen Mischung. Neu definiert wird Musik auf diesem Album nicht, aber gut kombiniert.

Das Video zu “Swim until you can’t see land”:

Im April wird die sympathische Truppe in Deutschland unterwegs sein:

    • 7 Apr 2010    Magnet Club, Berlin
    • 9 Apr 2010    Atomic Cafe, München
    • 10 Apr 2010  Luxor, Köln

Kommentare:

noplace hat gesagt…

bis jetzt eines der top-alben dieses jahres.

auch wenn es am anfang nicht packend genug wirkt, bei genauerem hinhören entdeckt man viele tolle songs.
und nicht zuletzt eine der ganz seltenen scheiben mit einem highlight auf der vorletzten stelle.

Dirk hat gesagt…

Leider bleib ich nach dem Haldern Auftritt ein wenig enttäuscht zurück - vor allem da Helgi Jonsson gleichzeitig im Spiegelzelt zu sehen war.
Das Album bekommt dennoch:

7 Punkte

noplace hat gesagt…

8,5 Punkte

Olly Golightly hat gesagt…

Der Haldern Auftritt kann mich nicht enttäuscht zurück lassen: Hatte mir Helgi angesehen ;-)

Hab mir das Frightened Rabbit-Album erst kürzlich zum ersten Mal angehört und festgestellt, dass dies ein Fehler war - hätte es schon viel früher hören sollen: 8 Punkte

Ingo hat gesagt…

... und ich hatte es gar fast vergessen und tatsächlich verloren.. 8 Punkte