• Jens Lekman - Night Falls Over Kortedala



    7 Tage - 7 Platten

    Freitag:
    Euch Jens Lekman noch einmal vorzustellen hieße Knäckebrot nach Stockholm tragen. Daher versuche ich mich einmal mit einer Prophezeiung:
    Ich bin mir sicher, dass Jens Lekman mit „Night Falls Over Kortedala“ in der Endabrechnung von Platten vor Gericht zwischen den Plätzen 1 und 15 landen wird.
    Woher ich diese Zahlen habe? Das Album steht derzeit auf Platz 1 der Charts in seiner schwedischen Heimat und die schwedische Elle hat ihn in der Kategorie „Sexiest Man of Sweden“ aus Platz 15 gewählt.
    Woher ich diese Zuversicht nehme? Da der 26-Jährige hier immer gut abgeschnitten hat, das Album die Qualität der Vorgänger locker erreicht und alle Erwartungen erfüllt, da Oliver bestimmt jetzt sein selbstgewähltes Schweigegelübde brechen wird und mit einer hohen Bewertung um die Ecke kommen wird, sollte einer Plazierung unter den Top 15 nichts im Wege stehen, oder?

    Like a modern day Chet Baker, Jens loves to sing about heartache. This is his first album in over three years, and Kortedala refers to a neighborhood in his hometown of Gothenburg, Sweden - "a depressing suburban hell". It also refers to a vague musical pop sound with hints of tropicalia that has been coming out of Gothenburg's clubs the last few years. Night Falls Over Kortedala features many previously unreleased live favorites and guest vocals from label-mate Frida Hyvonen and El Perro del Mar. (insound.com)

    „The Opposite Of Hallelujah“ (MP3)
    „Friday Night At The Drive-In Bingo“ (MP3)
  • 9 Kommentare:

    Volker hat gesagt…

    Oliver? OLIVER? Oliver? OLIVERs?

    was ist auf der Bonus Cd

    Volker hat gesagt…
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
    Ingo hat gesagt…

    Klingt an einigen Stellen wie ein weichgespülter David Byrne. Teilweise vielleicht ein wenig zu relaxt, dafür aber tolle Texte. "Into eternity" und "Friday night at the drive-in Bingo" sind m. E. hervorzuheben. 7 Punkte.

    axelu hat gesagt…

    7 Punkte

    Sabrin hat gesagt…

    8 Punkte

    oliver r. hat gesagt…

    Gewohnt charmant, aber etwas weniger Zuckerguß wäre besser gewesen. Manchmal ist das schon extrem schnulzig,

    -6- Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Crooner #2 verdient sich

    8,5 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Welche Bonus CD, Volker?

    Ingo hat gesagt…

    http://www.jenslekman.com/Istanbul.mp3

    Ein 50 mins Konzert als Download.

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)