• +/- (Plus/Minus) - Xs On Your Eyes




    Das Jahr neigt sich dem Ende zu, also schnell noch einmal:

    7 Tage - 7 Platten: Montag

    Da müsste doch was gehen mit den drei Jungs aus Brooklyn: Gitarren treffen elektronische Elemente treffen wunderbare Melodien treffen warme Gesangsharmonien treffen ungewöhnliche Songstrukturen. Wäre da bloß nicht dieser blöde Bandname! Blöd zu googeln, blöd auf einem T-Shirt aussehend und blöd zu schreiben. Was denn nun: +/- oder Plus/Minus oder gibt es etwa noch eine Variante?
    Gut, dass sich über die Qualität ihres vierten Albums nicht lamentieren lässt: „Xs On Your Eyes“ müsste jedem Death Cab For Cutie-Fan die Tränen in die Augen treiben, denn so hätte es dort nach „Transatlanticism“ auch weitergehen können! Man staune, wenn durch das ruhige und erhabene „Tired Eyes“ plötzlich ein Schlagzeug- und Gitarrengewitter zuckt, man höre „Snowblind“ und erfreue sich an einem stetig wachsenden Song, wie er nicht näher an The Postal Service sein könnte und man lese noch noch mehr lobende Worte:

    "...schlicht brilliant, irrsinnig komplex und dabei wunderschön. (...) Wo der Vorgänger durch virtuos zusamnmengeschraubte Elektronik-Texturen führte, die man wohl niemals in ihrer Gänze begreifen wird, kommen sie jetzt direkter, unverfälschter und unmittelbarer daher. (...) Mehr als je zuvor stehen die Songs im Mittelpunkt, und die sind - zumindest für jeden, der melancholische Melodien reiner Güte mag - einfach perfekt. Damit ist ihnen ein seltener Balanceakt gelungen, denn obwohl sie immer noch Lichtjahre davon entfernt sind, eine schnöde Indiepop-Band zu sein, dürfte das neue Album besser, schneller und unmittelbarer in Hirn und Herz kleben bleiben."
    (Visions)





    „Snowblind“ Video
  • 4 Kommentare:

    Ingo hat gesagt…

    "Snowblind" mach Lust auf das Album! Und ich freue mich auf die nächsten Tage. Ich habe übringens noch The (International) Noise Conspiracy auf Halde.

    Dirk hat gesagt…

    Prima.
    Hoffentlich ist bei meinen weiteren Vorstellungen etwas für dich dabei.

    Ingo hat gesagt…

    Tolles Album. 8,5 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Gutes Album.

    Leider habe ich vergessen "Snowblind" bei meinen Single-Charts zu berücksichtigen.

    7 Punkte

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)