• Adam Green - Sixes And Sevens



    So haben wir es gern: Da gibt uns der Künstler bereits im Albumtitel seine Vorstellung über die zu vergebenden Punkte bekannt. Sechsen und Siebenen sollen es also für Adam Greens fünftes Soloalbum sein. Was er dafür unternimmt? So einiges, denn „Sixes And Sevens“ ist eine musikalische Wundertüte, bei der jeder neue Song eine neue (Musik-)Richtung einschlägt. Wir dürfen uns nicht nur über 20 (!) neue Titel freuen (in der limitierten Auflage sind es sogar nochmals 4 mehr), sondern auch über den Klang von Gospelchören („Cannot Get Sicker“), Saxophon („Morning After Midnight“), Panflöten („You Get So Lucky“) und Maultrommel („Drowning Head First“), sowie in „Twee Twee Dee“ über die Hanson-Brüder („Mmmbop“)!

    Adam Green wühlt also wieder gehörig in der Musikgeschichte, reizt seine Inszenierungen aber glücklicherweise nicht mehr so aus wie auf manchem Vorgängeralbum. Trotz aller Verspieltheit geht er sehr behutsam, bedacht und weniger überdreht vor, was wohl auch der prima Arbeit des Produzenten Dan Myers zu verdanken ist. Mit "Sixes & Sevens" legt der Peter Pan der Popmusik sein vielleicht bestes Werk seit „Friends Of Mine“vor.
    (laut.de)

    Adam Green hat es also wieder geschafft: Ein rundum gelungenes Album, das sehr vielseitig erscheint und gleichermaßen in jeglicher Hinsicht zusammenpasst. Tiefgründigkeit wird mit Selbstironie kombiniert und rein musikalisch ist es erneut sehr ausgefeilt, was es hier zu hören gibt.
    (alternativmusik.de)




    „Morning After Midnight“ Video
  • 5 Kommentare:

    Anonym hat gesagt…

    Bei TV Total war Herr Green ja mal wieder hackedicht...

    Dirk hat gesagt…

    Bei diesen Aufnahmen vielleicht auch...

    Leider reicht es aber noch nicht einmal zu den im Albumtitel angesprochenen 6 oder 7 Punkten.

    5,5 Punkte

    Ingo hat gesagt…

    Er hat wirklich sein gesamtes Pulver schon verschossen. Der Titel fordert wirklich heraus, weniger Punkte zu geben: 5,5 Punkte

    Dennis hat gesagt…

    Das war nicht so dolle....:5,0

    axelu hat gesagt…

    6

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)