• British Sea Power - Do You Like Rock Music?




    Aus der beliebten Reihe "7 Tage - 7 Platten" am vorletzten Tag: „Do You Like Rock Music?“ von British Sea Power:

    Wer die eingangs gestellte Frage verneint, braucht an dieser Stelle nicht weiter zu lesen, denn British Sea Power spielen Rock Musik im Sinne von Doves, The National, Interpol oder Pixies.
    Für die Entstehung von „Do You Like Rock Music?“ gingen British Sea Power in die Vollen, denn es waren Studios in Kanada, der Tschechische Republik und England, sowie die Produzenten Howard Bilerman (Arcade Fire), Efrim Menuck (Godspeed You! Black Emperor) und Graham Sutton (Jarvis Cocker) involviert. Das hört man auch am mitunter sehr aufgeblähten Sound und es beschleicht einen das Gefühl, als strebe die Band mit ihren nun epischen Songs in größere Hallen oder gar die Stadien dieser Welt. In England erreichte die Band mit ihrem dritten Album nun auch erstmals die Top Ten und zumindest hier scheint der Plan aufzugehen.
    Wie sieht es hier aus: Do you like British Sea Power's Rock Music?

    “Ambitious, impressive and genuinely moving… chock full of epic music and seductive melodies”
    (Q Magazine)

    “Brilliant songs… stirring anthemics… the glorious sound of a band going for broke”
    (The Guardian)

    “Steamrollering rock… a surprise smash”
    (The Times)

    “British Sea Power return in style”
    (Mojo)




    „No Lucifer“ Video




    „Waving Flags“ Video
  • 7 Kommentare:

    Volker hat gesagt…

    hmm vielleicht dann doch ein Hauch zu viel Bombast?

    6,5

    Ingo hat gesagt…

    Irgendwie sehe ich mich genötigt, dieses Album mit dem überschätzten "Our earthly pleasures" zu vergleichen. Und da gewinnt British Sea Power. 7,5 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Gegenüber den negativen Aspekten (in der Mitte rauschen einige Songs an einem vorbei, ohne groß Eindruck zu hinterlassen) überwiegen die positiven:
    - ich mag, dass das Album durch diesen "All In It/We Close Our Eyes"-Singsang zu Beginn und am Ende eingefasst wird
    - schön, dass es zwischendurch auch einmal ordentlich rockt (mit Gitarren-Feedback!)
    - es gibt eine gute (Waving Flags) und eine sehr gute Single (No Lucifer)

    6,5 Punkte

    Olly Golightly hat gesagt…

    Bombast - da steh' ich drauf! Und somit liege ich hier auch ein wenig höher als meine Mitrichter: 8,5 Punkte.

    Dennis hat gesagt…

    7,0

    Christoph hat gesagt…

    7,5
    Waving flags ist überragend!

    axelu hat gesagt…

    7

    Die 10 besten Alben von Stephen Duffy

    10. Stephen Duffy - The Ups And Downs (1985)
    9. The Lilac Time - lilac6 (2001)
    8. The Lilac Time - Paradise Circus (1989)
    7. Stephen Duffy and The Lilac Time - Keep Going (2003)
    6. The Lilac Time - The Lilac Time (1987)
    5. Stephen Duffy - Duffy (1995)
    4. The Lilac Time - And Love For All (1990)
    3. Stephen Duffy featuring Nigel Kennedy - Music In Colours (1993)
    2. The Lilac Time - Astronauts (1991)
    1. Stephen Duffy - I Love My Friends (1998)

    (ausgewählt von Dirk)