• Eight Legs - Searching For The Simple Life




    Acht Beine sind eigentlich das Erkennungszeichen der Spinnentiere, die sich damit von Würmern (0 Beine), Insekten (6), Asseln (14) und Tausendfüßern (mehr als 14) unterscheiden. Eight Legs sind aber auch eine neue britische Gitarrenpop-Gruppe, die sich zunächst Superheroes nannte. Weil dieser Name aber schon vergeben war und vier Bandmitglieder eben zusammen acht Beine haben, war der neue Gruppenname schnell gefunden.

    Eight Legs sind Sam Jolly (Gesang, Getarre), Jack Garside (Schlagzeug), Adam Neil (Bass) und Jack Wharton (Gitarre) aus Stratford-Upon-Avon, der Geburtstadt von William Shakespeare.

    Eight Legs traten ins Licht der Öffentlichkeit, als der Designer Hedi Slimane eine unbekannte Band zur Präsentation seiner Kollektion auf einer Dior-Modenschau suchte und die 4 Jungs abschließend auch noch portraitierte.

    Eight Legs liefern mit „Searching For The Simple Life“ ihr von John Fortis (Art Brut) produziertes Debüt ab: 11 Titel, die rund eine halbe Stunde lang laufen und musikalisch zwischen The Smiths und The Strokes einzuordnen sind.

    Eight Legs Besprechung:

    "Searching For The Simple Life" eine erfolgsversprechende Mischung aus englischem Indie-Rock, rauem Live-Sound, Pop-Appeal à la Smiths und jugendlichem Leichtsinn. Doch auch ernste Töne schlagen die vier Frühzwanziger an, zum Beispiel in der selbstreflexiven und auf Tiefe zielenden Ode an das "Searching For The Simple Life", bei dem Sänger Sam Jolly die ganze Bandbreite seiner stimmlichen Fähigkeiten unter Beweis stellt.
    (amazon.de)

    Eight Legs im Interview: hier.




    Eight Legs im Video zu „Blood Sweat Tears“




    Eight Legs im Video zu „Tell Me What Went Wrong“
  • 5 Kommentare:

    oliver r. hat gesagt…

    Hedi Slimane wirft sich aber auch an wirklich jede englische Gitarren-Band ran, die in enge Jeans passt. Logisch, wer sonst kann den Fummel von Dior schon tragen?

    Wie ich gestern erfahren habe, spielt die Gruppe bald auch in Paris und zwar im März in einem winzigen Club. Eine Freundin hat mir einen Konzertbesuch sehr ans Herz gelegt, sie hätte Eight Legs 2007 schon 7 Mal erlebt. Ich frage mich bloß, wo ich da jeweils war, weil ich sämtliche Gigs verpasst habe!?

    Ingo hat gesagt…

    Schwankt zwischen "schön", "unterhaltsam" und "ganz nett". 6,5 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Eight Legs schaffen es nicht wirklich aus der x-ten Welle neuer britischer Gitarrenbands herauszutreten und einen eigenen, unverwechselbaren Eindruck zu hinterlassen.

    6 Punkte

    Christoph hat gesagt…

    5,5

    Dennis hat gesagt…

    6,5

    Die 10 besten Alben von Stephen Duffy

    10. Stephen Duffy - The Ups And Downs (1985)
    9. The Lilac Time - lilac6 (2001)
    8. The Lilac Time - Paradise Circus (1989)
    7. Stephen Duffy and The Lilac Time - Keep Going (2003)
    6. The Lilac Time - The Lilac Time (1987)
    5. Stephen Duffy - Duffy (1995)
    4. The Lilac Time - And Love For All (1990)
    3. Stephen Duffy featuring Nigel Kennedy - Music In Colours (1993)
    2. The Lilac Time - Astronauts (1991)
    1. Stephen Duffy - I Love My Friends (1998)

    (ausgewählt von Dirk)