• Crystal Stilts - Alight Of Night




    Da ich die Brooklyner Band Crystal Stilts Ende letzten Jahres in den Kommentaren zum Glasvegas-Album erwähnte, stelle ich jetzt auch mal das Debut der im Jahr 2003 gegründeten Band vor.

    Sänger Brad Hargett und Gitarrist JB Townsend begannen als Avantgarde-Pop-Duo, holten sich 2007 aber noch Bassist Andy Adler, Organist Kyle Forester und Schlagzeugerin Frankie Rose mit an Bord. Das Quintett schrammelt sich seitdem durch die Musikgeschichte, angefangen bei The Velvet Underground, The Stooges über Joy Division bis hin zu The Jesus And Mary Chain.

    Wenn man die Namen der Referenzbands liest, winkt natürlich so mancher von vornherein ab, ganz nach dem Motto: schon wieder? Ist das Post Punk Revival immer noch nicht tot? Nun, wenn man sich junge Bands aus England, wie z. B. Glasvegas oder die White Lies ansieht, die in diesem Genre mittels eklig schwülstigem Bombast weiterhin auf der Jagd nach schnell verdienter Kohle sind, dann kann man sich schon fragen, wer so etwas noch braucht. Die New Yorker Kapellen kriegen das Ganze aber geschmackvoller hin, indem sie wie z.B. The Walkmen, ein wenig Blues und Folk zu der garagigen Suppe hinzumischen und auch psychedelische Elemente einfließen lassen.

    …sagt Oliver R. hier. Er hat natürlich Unrecht, was Glasvegas und die White Lies angeht, aber schön, dass ihm die Crystal Stilts live gefallen haben.

    Komplett hörbar ist das Album hier.
    MySpace

  • 8 Kommentare:

    Olly Golightly hat gesagt…

    (...damit Ingo nicht alleine in Dirks "7er"-Parade fährt...)

    Dirk hat gesagt…

    Ich bin gespannt, ob du von Oliver R. Lob für den Link bekommst oder ob es weitere (unberechtigte) Kritik an den genannten Bands gibt...

    Bitte entscheiden Sie sich für einen Aspekt, Herr R.!

    oliver r. hat gesagt…

    Großes Lob für Vorstellung und Link, Olk! :-)

    Und diese komischen englischen Bands? - I don't care...

    oliver r. hat gesagt…

    Da wir schon beim Loben sind: Ebenfalls ein großes Lob an Dirk und die anderen von PvG für das Näherbringen von den Frank & Walters (wann war das? vor circa 2 Jahren?), die ich vor der Vorstellung von A Renewed Interest In Happiness nicht kannte und die mir heute ein famoses Konzert bereitet haben! Deshalb morgen unbedingt im Konzerttagebuch vorbeischauen :-)

    Dirk hat gesagt…

    Das habe ich von The Velvet Underground auch schon "in spannend" gehört!

    5,5 Punkte

    Olly Golightly hat gesagt…

    6,5 Punkte.

    Christoph hat gesagt…

    7

    Oliver Peel hat gesagt…

    7,5 Punkte

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)