• Alamo Race Track - Unicorn Loves Deer



















    Ende 2006 erschien "Black Cat John Brown", wurde im Januar 2007 bei Platten vor Gericht vorgestellt, erreichte im Schnitt 7,5 Punkte und bereits im Mai 2008, passend zur Ankündigung ihre Haldern-Auftitts, wurde hier nach mehr verlangt. Aber der Ruf verhallte nahezu ungehört.
    Letztendlich hat es fast 5 Jahre gedauert, bis Alamo Race Track ihr drittes Album "Unicorn Loves Deer" im Kasten hatten. Groß geändert sich wenig, der Drummer der niederländischen Band wurde ausgetauscht, der Sound ist der gleiche geblieben, auch wenn das Tempo im Vergleich zum Vorgänger etwas gezügelt wurde und der Folk dem Rock den Rang abgelaufen hat. Der mehrstimmige Harmoniegesang ist noch da, die 60s Referenzen sind unüberhörbar, und man darf sich wieder an akustischen Gitarren, Banjo, Streichern und Bläsern erfreuen.
    Gegen Ende der Platte musste ich phasenweise an Mercury Revs "Deserter's Songs" und "Harvest" von Neil Young denken.
    Insgesamt hat mich "Unicorn Loves Deer" jedoch noch nicht so gepackt wie "Black Cat John Brown", was vermutlich daran liegt, dass es doch sehr verhalten und bedächtig ist.


  • 8 Kommentare:

    Anonym hat gesagt…

    Hier in Holland sind wir auch sehr froh wieder etwas von Alamo Race Track zu horen,nach eine so lange "auszeit"!!!Das album Unicorn loves dear kommt hier sehr gut an...und wird mit sehr lobende commentare und noten geehrt!!Ich hoffe das ihr in Deutschland auch die change bekommt diese band einmal live zu sehen performen jetzt mit die neuen songs!!Da kommt nog viel mehr power ins ohr herrein!!Viele grusse Tanja

    Ingo hat gesagt…

    Überraschend abwechslungsreich. 7 Punkte

    Dirk hat gesagt…

    Nach so langer Pause hatte ich mir eigentlich mehr erhofft...

    6,5 Punkte

    Oliver Peel hat gesagt…

    Schon wieder ein absolutes Meisterwerk von den Alamos! Wer sie mit den neuen Liedern live gesehen hat, wird vor Begeisterung glühen. Das Album ist erneut toll, toll, toll!!!!!!!

    10 Punkte

    E. hat gesagt…

    6

    Dirk hat gesagt…

    Alamo Race Track geben demnächst 4 sicherlich sehenswerte Deutschlandkonzerte:

    28.02.12 Köln Blue Shell
    29.02.12 Hamburg Prinzenbar
    02.03.12 Berlin Privat Club
    03.03.12 München Feierwerk / Kranhalle

    Christoph W. hat gesagt…

    ...und hier kann man Tickets für die Konzerte gewinnen: http://www.roteraupe.de/neues/4237

    Dirk hat gesagt…

    Danke für den Tipp! Ich habe auch gleich mitgemacht.

    Die nette Promo-Dame hätte uns ruhig auch Tickets für eine Verlosung zur Verfügung stellen können...

    Die 10 besten Alben von Prince

    10. Lovesexy (1988)
    9. Diamonds And Pearls (1991)
    8. 3121 (2006)
    7. 1999 (1982)
    6. The Gold Experience (1995)
    5. Dirty Mind (1980)
    4. Sign O' The Times (1987)
    3. Parade (1986)
    2. Purple Rain (1984)
    1. Around The World In A Day (1985)

    (ausgewählt von Volker)