Noah And The Whale - Peaceful, The World Lays Me Down




Haldern-Pop XII

So schön kann Ersatz sein: Erst nachträglich wurden Noah And The Whale nach Absagen anderer Bands für Haldern bestätigt und eröffnen nun am frühen Donnerstag das Festival. Dabei sind die Amerikaner mehr als nur ein Notnagel und spielen auf der Position, auf der im letzten Jahr die ebenfalls noch recht unbekannte Kate Nash ins Rennen ging. Ob hier eine ähnliche Erfolgsgeschichte startet?

Noah And The Whale besteht aus den Fink-Brüdern Charlie (Gesang, Gitarre) und Doug (Schlagzeug), Urby Whale (Bassist) und Tom Hobden (Violine). Die Sängerin Laura Marling, die auf dem Album ebenfalls zu hören ist und einen wunderbaren Gegenpol zu Charlies tiefer Stimme bildet, ist nicht mehr vollwertiges Bandmitglied und hat mittlerweile ein eigenes Album veröffentlicht, an dem Charlie Fink & Co. ebenfalls mit wirkten.
Das Quartett aus London bietet auf seinem Debütalbum „Peaceful, The World Lays Me Down“ charmanten, unaufgeregten, bisweilen schrägen Folk-Rock mit Flöten-, Bläser-, Violinen-, Ukulelen- und Xylophon-Einsatz.

Marling’s warm voice contrasts beautifully with Fink’s sorrowful capacious vocals. They use all instruments available to them for their dark ballads and sea shanties. Part of the Young and Lost Club stable, alongside Johnny Flynn and Joe Lean & the Jing Jang Jong, Noah and The Whale have also toured with Adam Green and Broken Social Scene. This is a Lovely heart warming album from the serious amateurs.(Subba-Cultcha.com)


Noah And The Whale (hier ein Live-Bericht) sei allen Freunden von Belle & Sebastian, Jens Lekman, Beirut und Smog ans Herz gelegt.




„5 Years Time“




„2 Bodies 1 Heart“




„Shape Of My Heart“

Kommentare:

Volker hat gesagt…

ist schon bestellt (für Noah natürlich) und ich bin gespannt. Von Laura Marling kenne ich nur die "My Manic And I"-EP, aber die ist schon mal sehr schön

Dirk hat gesagt…

Eines der wenigen Debütalben, die dieses Jahr wirklich überzeugen können!
Schade, dass sie ihren Haldern-Auftritt dann doch absagen mussten - oder gut so, denn wir standen zu diesem Zeitpunkt noch im Stau.

Stellt hier noch jemand Laura Marling vor???

8,5 Punkte

oliver r. hat gesagt…

Ich würde das gerne mit Laura Marling übernehmen, ich bekenne mich nämlich als Fan!

Deine Aussagen zu Noah & The Whale teile ich voll und ganz, Dirk. Auch mich überzeugt das Album und die eigentlich bedauerliche Absage für Haldern kam mir aus den gleichen Gründen letztlich gelegen, denn auch wir wären zu spät erschienen.

Aber das mit dem Liveauftritt habe ich gestern in Paris nachgeholt und auch da wußten sie erneut (es war mein zweites Konzert) zu gefallen.

-8- Punkte

Ingo hat gesagt…

Fein! 8 Punkte

Christoph hat gesagt…

8,5

axelu hat gesagt…

8,5