David Byrne & Brian Eno - Everything That Happens Will Happen Today

Cover

Nachdem David Byrne und Brian Eno für die Aufnahmen des Talking Heads-Album "Fear of Music" 1979 zusammengearbeitet hatten, taten sie sich auch für "My Life in the Bush of Ghosts" zusammen. Das Ergebnis erschien 1981 und wurde von vielen Kritikern freudig aufgenommen. Aus heutiger Sicht stellt dieses Album einen Glanzpunkt in den Diskographien beider Musiker dar.

Im Ruhestand sind beide Künstler aber noch lange nicht: David Byrnes markante Stimme taucht immer wieder in diversen Produktionen auf, Brian Eno hatte er kürzlich bei Coldplays "Viva la vida" seine Finger im Spiel.

Trotzdem begab es sich, dass Brian Eno anscheinend ein paar Instrumental-Tracks auf Halde liegen hatte und David Byrne sich diese über den Zeitraum von einem Jahr vornahm, um Texte und Gesang beizusteuern. Das Ergebnis klang laut Byrne nach "Gospel-Folk-Electronic" und diese "Saat" ging im Album "Everything that happens will happen today" auf.

Dazu meint der Rolling Stone:

With their new album, Everything That Happens Will Happen Today, the pair rejoin the rock conversation as if they'd never left. The last record Byrne and Eno made together was the groundbreaking 1981 dance-rock tape collage project, My Life in the Bush of Ghosts, but the duo go back further — Everything recalls the three Talking Heads records that Eno produced, played on and/or wrote: 1978's More Songs About Buildings and Food, 1979's Fear of Music and 1980's Remain in Light. For those records, Eno was essentially a band member, bringing a darker, more layered and atmospheric sound to the group.

Everything sounds more like a Heads record than anything Byrne's done since the band split in 1991.

[...] Ultimately, Everything That Happens Will Happen Today is about how music heals even if it can't cure. On "The River," amid clapboard-church vocal harmonies, Byrne declares, "A change is gonna come/Like Sam Cooke sang in '63." Maybe it will. But what seems important here is the collective hope for it, channeled in song by a couple of old visionaries whose music should continue to inspire young bands and the rest of us.

Offiziell veröffentlicht wird das Album Ende November. Schon jetzt kann man es aber auf dieser Seite in digitaler Form (320 kbps mp3s  und auf Wunsch zusätzlich als FLAC-Files) erwerben oder die physischen Ausgaben (CD oder Deluxe Edition) vorbestellen und ebenfalls direkt die Files herunterladen. Den Song "Strange overtones" gibt es auf der o. a. Seite auch als kostenlosen Download, das komplette Album als Stream. 

Hier noch ein paar Bilder der aktuellen Tour. 

Kommentare:

Dirk hat gesagt…

Volker wird sich freuen, denn er hatte mal eine ganz intensive David Byrne-Phase, in der er wirklich alles von ihm gekauft hat.

Volker hat gesagt…

ich freu mich

Ingo hat gesagt…

Und ich mich über das Album. 7,5 Punkte