Freitag, 10. Mai 2013

MS MR - Secondhand Rapture


















Musikalisch sind MS MR (gesprochen Miss Mister) schnell mit Florence & The Machne zu verwechseln, da dem glamourösen, bombastischen Pop (Piano, Streicher, Synthies und bollernde Drums, alles durch reichlich Hall aufgeplustert) prägnanter Frauengesang in den Mittelpunkt gestellt wird. 

Ab heute sollte im Plattenladen deiner Wahl MS MR jedoch nicht mit der amerikanischen 80er Jahre Pop-Band Mr. Mister verwechselt werden! Obwohl Lizzy Plapinger und Max Hersenow sich musikalisch auch an den Sounds dieser Zeit orientieren und gelegentlich ("Twenty Seven") verdächtig nach den Eurythmics klingen. 


Bekannt wurden MS MR im letzten Jahr durch ihren Blog, die bewährte Masche die eigenen Gesichter zunächst zu verbergen und den Song "Hurricane", der es in Deutschland bis auf Platz 38 der Charts schaffte. Die bereits 2012 veröffentlichte "Candy Bar Creep Show" EP offerierte zudem die Songs "Bones", der die Band auch in ihrer amerikanischen Heimat bekannter werden ließ, da er im Trailer zur dritten Staffel von Game of Thrones verwendet wurde, "Dark Doo Wop" und "Ash Tree Lane", die sich wie die neue Single "Fantasy" alle unter den 12 Songs des Debütalbums "Secondhand Rapture" befinden. 
Da sich der im Retro-Sound erfahrene Tom Elmhirst abschließend der Songs annahm, dürften die Doo-Wop-Einflüsse auch Freunde von Duffy und Amy Winehouse ans Plattenregal mit dem Buchstaben M locken. Aber Vorsicht vor Mr. Mister!


(...) auf "Second Hand Rapture" wickeln sich die Tracks dunkel und pompös um die Kernmelodie. MS MR schreiben keine offensichtlichen Hits, sondern entwickeln vielmehr Begleitmelodien für die Momente, in denen man in einen düsteren Regenschauer hinter dem Fenster starrt. Aber auch für die letzten Blicke in den Spiegel, kurz bevor man sich schick einkleidet, um den coolen Club zu entern, in dem alle wieder so anonym sind, wie es MS MR vielleicht gerne geblieben wären. Mit "Second Hand Rapture" könnte diese Mischung aber vielleicht sogar in den Charts funktionieren. Und Indie- und Elektro-DJs werden für diesen beweglichen Schwermut-Pop sicherlich ohnehin ein Plätzchen in ihren Plattentaschen finden.
(Weser-Kurier)

MS MR in Deutschland:

04.07.2013 Berlin, Berghain
05.07.2013 Hamburg, Übel & Gefährlich
08.07.2013 München, Ampere
09.07.2013 Köln, Gebäude 9
19.07.2013 Gräfenhainichen, Melt! Festival

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das offizielle Video zu "Hurricane" ist jenes: http://www.youtube.com/watch?v=7sj684zcmzw

Dirk hat gesagt…

Ich denke, dass oben das erste Video zu "Hurricane", das bereits vor über einem Jahr veröffentlicht wurde, zu sehen ist.

Dirk hat gesagt…

"Secondhand Rapture" kann ich mir gut im Secondhand-Laden vorstellen.

4,5 Punkte