Sunny Day Sets Fire - Summer Palace




7 Tage - 7 Platten: Dienstag

Vor über einem Jahr stellte ich auf Olivers leider eingeschlafenem und später verstorbenem Blog mit „Brainless“ die erste Single von Sunny Day Sets Fire vor.




„Brainless“ Video; MP3

Mit „Wilderness“ und „Stranger“ erschienen noch zwei weitere Singles und mittlerweile liegt der erste Longplayer des multinationalen, in London residierenden Quintetts vor: Mauro und Max stammen aus Italien, Onyee aus Hong Kong, Ed aus England und Matthew aus Kanada.
Summer Palace“ bietet bunten, gelegentlich schrägen, psychedelischen Indiepop mit 60s Anleihen, wie ihn The Spinto Band, The Boy Least Likely To oder Belle & Sebastian servieren.




„Wilderness“ Video

„Stranger“ MP3


Der Bandname stammt übrigens von einem Internet Bandnamen Generator und solltet ihr einmal eine Band gründen wollen, die euren Namen tragen soll, so habe ich einige schöne Vorschläge für die Plattenrichter schon einmal rausgesucht:

Hopeless Oliver
Lobotomized Volker
Ingo Civilian And The Destiny
Bizarre Dirk And The Filtered Emotion
Returning Oliver R.
Dennis Elbow
...

Kommentare:

Ingo hat gesagt…

Mit diesen Songs dürfte "Sunny Day Sets Fire" durchaus als Support Act für "Ingo Civilian And The Destiny" auftreten. Schöne Melodien aber nicht zu seicht. Schön. 7,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Wie Ingo so treffend sagt:

"Schön. 7,5 Punkte "

Volker hat gesagt…

Bis zum fünften Song üblicher durchschnittlicher Indiekram, wie ihn gerne auch dieser Scrubs-Typ (was für ne überschätzte Serie btw) gerne mal in seine Filme einbaut, um noch cooler zu wirken.
Aber dann kommt Song 6 "Smallest Heart On Earth", ganz groß. Die Güte des Songs wird in der Folge nur noch selten erreicht (I Dream Along) erreicht, es wird dennoch grundlegend besser als zu Anfang.
Vor allem wenn an mancher Stelle ein kurzes Aufflackern in Rcihtung Adventure Babies stattfindet, bin ich angetan.
Alles in allem dann doch nach dem Einstieg unerwartete 7 Punkte

Pages