Montag, 28. Dezember 2015

Urteilsverkündung durch Ingo (2015)






















Während Dirk überraschend viele deutsche Künsler in seinen Top 30 versammelt hat, zeigt sich bei mir ein deutsches Phänomen mehr in der Spitze denn in der Breite. Wäre mir vorhergesagt worden, dass meine zwei Top-Alben 2015 deutschsprachig sein werden und eines davon von Deichkind kommt... ich hätte 2015 keine Musik gehört. Aber so hat es sich ergeben:

01. Tocotronic - Rotes Album
02. Deichkind - Niveau weshalb warum
03. Sufjan Stevens - Carrie and Lowell
04. Love A - Jagd und Hund
05. John Grant - Grey tickles, black pressure
06. Hail The Ghost - Forsaken
07. Pelzig - Medium cool world
08. Yucatan - Uwch Gopa'r Mynydd
09. Algiers - Algiers
10. Wilco - Star wars

11. Jakob Bellens - My convictions
12. The Slow Show - White water
13. Florence And The Machine - How big, how blue, how beautiful
14. A Place To Bury Strangers - Transfixiation
15. Mammut - River's end
16. Kafka Tamura - Nothing to everyone
17. Nadine Shah - Fast food
18. Black Rivers - Black rivers
19. Björk - Vulnicura
20. Motorama - Poverty

21. Scott Matthew - This here defeat
22. Aloa Input - Mars etc.
23. Lower Dens - Escape from evil
24. Tom McRae - Did I sleep and miss the border
25. Foals - What went down
26. Ringo Deathstarr - Pure Mood
27. The Bronze Medal - Darlings
28. El Vy - Return to the moon
29. Modest Mouse - Strangers to ourselves
30. Editors - In dream