Freitag, 16. Oktober 2015

Coheed And Cambria - The color before the sun






















Coheed And Cambrias Ursprünge gehen zurück bis ins Jahr 1995. Seit 2002 veröffentlichte die Band unter diesem Namen Konzeptalben. Mastermind, Sänger und einziges ständiges Mitglied Claudio Sanchez verdingte sich parallel als Autor von Sci-Fi Comics und einer Novelle. Weitgehend ergänzten sich seine literarischen und musikalischen Werke. Das alles verschaffte Coheed And Cambria bei mir ein ziemlich abgehobenes und schwer greifbares Image. Nach Abschluss der “Amory Wars” Saga mit sieben Alben und 20 Comics erscheint mit “The color before the sun” nun das erste “normale” Album ohne Konzeptanspruch. Das alleine ist ja eigentlich schon wieder ein Konzept…

Erstaunlich normal, ja fast gewöhnlich, ist dieser achte Studiolongplayer der Band aus Nyack, New York geraten. Die Progrock-Elemente der älteren Alben sind weitgehend verschwunden, statt dessen bietet Coheed And Cambria nun Emocore / Pop / Alternative und dazu passt Sanchez’ prägnante Stimme hervorragend. So schwer ich mich mit den Konzeptalben tat, so banal erscheint mir nun “The color before the sun”. Die Titel “Eraser” und “The audience” können mich jeweils mit ihren Gitarren packen, die weiteren Songs gingen bislang weitgehend teflonartig an mir vorüber.

Whiskey-Soda.de:
Es ist sehr ehrlich, sehr authentisch - auch wenn wohl viele Fans ihre geliebte Band nicht mehr wiedererkennen werden. "The Color Before The Sun" ist gemessen an früheren Alben verhältnismässig schlichter Alternative Rock. Mit echten Emotionen und wundervollen Melodien. 

Das Video zu “You got spirit, kid”:

Coheed and Cambria - You Got Spirit, Kid [Official Video] from Anthem Films on Vimeo.

“Eraser”: