Samstag, 22. November 2014

Desperate Journalist - Desperate Journalist



Mit 'Desperate Journalist' erschien dieser Tage ein Album, welches auf unserer kleinen Plattform wahrscheinlich wieder Grundsatzdiskussionen auslösen wird. Allerdings nicht über die Qualität der Platte (Das vielleicht auch, obwohl es da nicht viel zu diskutieren gibt. Die Platte ist toll. Punkt.), sondern darüber, in welchem Jahr sie bewertet werden soll. Bisher gibt es das Album nämlich nur digital zu erwerben – die CD- bzw. Vinyl-Versionen indes erscheinen erst am 26. Januar 2015.

Mit der 'Cristina EP' und 'Organ' erschienen 2013 bereits zwei mehr als vielversprechende Singles der vier Londoner. Man stelle sich vor, die Savages haben auf ihrer Zeitreise in die Post-Punk-80er-Jahre noch kurz die Cranberries und Echobelly in den 90ern abgeholt, um zusammen eine John Peel-Session zu spielen.



The Desperate Journalist take us on a rich and deep musical journey colored with post punk, new wave, sometimes a bit gothic impulses. In other word a significantly fulfilling musical journey that celebrates the love for music as an art as well as the greatest references Britain has to offer: a touch of Joy Division, the darkness of the fantastic Siouxsie and even sometimes remind of a post 21st century Cure. However they do not fail to create an unique temper and never fails to follow the plot and never fall into a simple melodramatic story we already heard thousands of time. I am so grateful for it! (theminimalista.com)



London quartet Desperate Journalist play powerful guitar pop that hits like the Smiths amped up to Savages’ intensity level. “Control,” from the band’s forthcoming self-titled album, is a ceaseless onslaught of riffs, rhythms, and Jo Bevan’s commanding microphone presence. (stereogum.com)



Ein sehr empfehlenswertes Album, welches die Band via DIY als Komplettstream anbietet. Also: Dieses Jahr noch anhören und bewerten – nächstes Jahr dann kaufen!

4 Kommentare:

Olly Golightly hat gesagt…

8,5 Punkte

Volker hat gesagt…

Da gibt es doch nichts zu diskutieren ;-), veröffentlicht it veröffentlicht. Egal wo, egal in welchem Format. Leider konnte ich noch nicht gegenhören, wobei mir deine hohe Wertung nach den Erkenntnissen des heutigen Tages etwas angst macht ;-)

Ingo hat gesagt…

Weiterhin gilt: Nur Menschen mit viel Zeit können sich sklavisch an Kalendervorgaben halten. ;-)

7,5 Punkte

Dirk hat gesagt…

Das Album sollte sich Christoph auf jeden Fall anhören.

7 Punkte