Neue Platten vorstellen, diskutieren und bewerten.




Montag, 23. April 2012

Of Monsters And Men - My Head Is An Animal
Dirk Montag, 23. April 2012 12 Kommentare



























Repetitio non placet. Wo sollte ich die rudimentären Reste meines großen Latinums unterbringen, wenn nicht hier?
Also eigentlich gefallen Wiederholungen nicht, aber bei Of Monsters And Men erlaube ich mir einmal eine Ausnahme, denn "My Head Is An Animal" gefällt sehr wohl und einerseits hat die Platte letztes Jahr nicht ausreichend Bewertungen erhalten, um in der Endauswertung berücksichtigt zu werden, und andererseits wird das Debüt der Isländer erst diese Woche in Deutschland veröffentlicht. Dazu wurde die Platte in eine neue Hülle gesteckt, ein Titel ("Numb Bears") durch zwei andere ("Mountain Sound", "Slow And Steady") ersetzt, die Reihenfolge der Songs ein wenig durcheinander geworfen und ein Video zur Single gedreht. 

Prima ist "My Head Is An Animal" immer noch. Hier gibt es meine Vorstellung vom 31. Oktober letzten Jahres und für alle, die die Band noch nicht kennen, noch das Video zu "Little Talks":



Der Song "Little Talks" dürfte vielen bereits ein Begriff sein. Er bringt alles mit, um sich richtig fies in den Gehörgängen festzusetzen und um lautstark, bei runtergekurbelten Fenster, aus dem Auto, durch die Straßen gepfiffen zu werden. Die Urheber "Of Monsters And Men" bringen zudem offensichtlich alles mit, was man braucht, um ein richtig gutes Debüt hinzulegen - denn genau das haben sie mit "My Head Is An Animal" getan. Beziehungsweise, werden es hierzulande noch tun. Denn auch wenn das Album in ihrer Heimat Island bereits seit letztem Jahr auf dem Markt ist, und die erste Single auch schon über mehrere Wochen die Chartsspitze hält, wird ihr Erstling hier erst am 27. April via Universal erscheinen.
Darauf gibt es dann "folkige Popsongs", geschrieben von einer "Gruppe voller Tagträumer", wie Of Monsters And Men selbst erklären. Hinzuzufügen wäre, dass diese Band wirklich vor musikalischer Ausgelassenheit und offenherzigen, ungezügelten Frohmut zu strotzen scheint (...)
(rollingstone)


12 Kommentare

noplace

edward sharpe & the magnetic zeros winken aus dem greyhound bus.

Marcel Donnerstag, 03 Mai, 2012

http://www.amazon.de/Bravo-Hits-Vol-77-Various/dp/B007PWXR0Q/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1336064136&sr=8-2

Lustig.

Platte : 8,5 Punkte!

Julia

Erst Bravo Hits und jetzt auch bei HitRadio FFH. Das werden schlimme Zeiten.
Nichtsdestotrotz ein zauberhaftes, abwechslungsreiches Album:
8,5 Punkte. Erstmal.

HerrMeyer

Wunderschön ! Eine neue Arcade Fire-Platte aus Island! Der mittlerweile etwas abgegriffene Radio-Hit "Little talks" ist bei weitem nicht der Höhepunkt: "Mountain Sound" und "Six Weeks" schlagen ihn um Längen. RadioEnergyBravoZDFEMbühne zum Trotz, das Ganze bleibt einfach schön ! Man sieht sich beim Iceland Airwaves im November! 9,5 Punkte

Dirk Montag, 05 November, 2012

Ich bestätige hier noch einmal meine Wertung aus dem letzten Jahr:

7,5 Punkte

Volker Montag, 05 November, 2012

Puh, das ist mir zu viel Euphorie. Schön, irgenwie nett, sagen wir mal
6,5

Olly Golightly Freitag, 09 November, 2012

7 Punkte

noplace

kann "little talks" nicht mehr hören. dachte nicht, dass mir allgemeine popularität noch einmal ein album so verleiden kann, ich dachte eigentlich, ich wäre raus aus dem alter, aber es ist wie es ist.

7 Punkte

aXel Donnerstag, 20 Dezember, 2012

7.5 Punkte

U. Sonntag, 30 Dezember, 2012

8,5 Punkte.

Christoph Montag, 31 Dezember, 2012

7,5

Gudrun Montag, 31 Dezember, 2012

7,5 Punkte.