Dienstag, 14. Februar 2012

Tennis - Young & Old
























Zweiter Auftritt für Tennis auf dem Center Court. Das gemischte Doppel (Alaina Moore und Patrick Riley) hat die Schläger von James Barone (Schlagzeug) neu bespannen lassen und mit Patrick Carney von den Black Keys in Nashville einen neuen Trainer (Produzenten) gefunden.
Ein Jahr nach "Cape Dory" stehen Tennis wieder auf dem Platz (und diesmal besser gewandelt als beim scheußlich aussehenden Debüt), um viele Punkte und vielleicht den Titel "Platte des Jahres" zu gewinnen.

Worauf können sich die Titelkonkurrenten und Zuschauer (-hörer) einstellen?
"Young & Old" liefert niedlich-nostalgischen Indiepop mit Sixties-Flair, Motown-Charme und hohem Retro-Faktor, der in der Weltrangliste knapp hinter Camera Obscura und Lucky Soul platziert ist.



At first, Young And Old seems as pretty-but-plain as Cape Dory but eventually you start to appreciate the little tricks that Tennis play, which turn their jangly rock and pop standards into something far more seductive. We’re talking about the rising and falling piano pattern that gives ‘Take Me To Heaven’ its tender air of grandeur; the surf-rock riffery of ‘Robin’ that could have soundtracked a sketch on ZZZap!; the cosy backing vocals that cushion Moore’s yelping and yearning on ‘Origins’. These are what turn simple songs into smart songs.

‘Origins’ in particular really turns the Tennis sound on its head. Its staccato piano and bunny-hop bass inject a bit of funk while a frothy guitar adds a flash of colour. Throw in Moore’s vocal, which starts off languid and slowly becomes disarmingly heartfelt (even slightly unhinged) and you’ve got a song that feels more like Motown than My Maudlin Career, and is all the better for it. ‘Petition’ is even more marvellous, bringing the same understated R‘n’B vibe bang up to date as lyrics are almost rapped and embellished with Alicia Keys-like warbles.



8 Kommentare:

Erik Hofmann hat gesagt…

...gefällt mir richtig gut.
Muss ich haben.

Ingo hat gesagt…

7 Punkte

Erik hat gesagt…

Ich sag 8.

Dirk hat gesagt…

Hübsch, lieblich, nett, aber wenig nachhaltig.

6,5 Punkte

Volker hat gesagt…

5,5

Olly Golightly hat gesagt…

mittelgutes Tennis: 6,5 Punkte

noplace hat gesagt…

so ein michael chang, kam immer bis ins viertelfinale, da war dann aber schluss.

6,5 Punkte

Oliver Peel hat gesagt…

Chang hat aber Roland Garros gewonnen!

Nun ja, dieses Album hier ist nicht so gut wie ein Match zwischen Federer und Djokovic.

6,5 Punkte