Motorama - Alps

















Sänger mit sonorer Stimme und junge Menschen, die gerne Joy Divison hören, gibt es also auch in Russland. Den Beweis dafür liefern Motorama mit ihrem Debütalbum ab. Aber nicht nur die Liebe zu Ian Curtis & Co. vermag man aus "Alps" heraus zu hören, sondern auch ihre Hingabe an The Smiths ("Northern Seaside"), The Wedding Present ("Warm Eyelids") oder The Cure ("Ghost").
Airin (Bass), Alex (Keyboards), Roman (Schlagzeug), Maxim (Gitarre) und Vladislav (Gesang, Gitarre) aus Rostov am Don haben zuvor 3 EPs veröffentlicht und bieten ihren ersten Longplayer (bei 9 Titeln in 36 Minuten fast ein wenig übertrieben) nun zum freien Download über ihre Homepage an.





"Ghost" Video

Den Tipp (wie so manch anderen auch) gab es übrigens hier:
Runterladen, russischem Aktzent hören und dieser ganz speziellen Romantik verfallen. In einer gerechten Welt wären sie in jeder Playlist von so genannten "Indie-Partys" vertreten.

Kommentare:

dfbm hat gesagt…

großartiges album!

IndiMichi hat gesagt…

Meine Meinung über dieses Album könnt Ihr hier nachlesen: http://darklands-radio-shadowplay.blogspot.com/2010/05/motorama-endlich-ist-das-erste-album-da.html

Liebe Grüße

IndiMichi

Dirk hat gesagt…

Russia seven points, La Russie sept Points, Russland sieben Punkte.

aXel hat gesagt…

7

Christoph hat gesagt…

6,5 Punkte

erntestunden hat gesagt…

bin gestern via last.fm über "wind in her hair" gestolpert und sowas von hängen geblieben. beeindruckt mich total. so sehnsüchtig, so schön. ich lad mir das Album sofort.

Pages